KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 18 KSG Georgenhausen entega Kopie 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse>06.11.16

     Die 1.Mannschaft hat im Pokal weiterhin Erfolg, schlägt den PPC Neu-Isenburg 3 sicher mit 4:1.
Andreas Bukmaier eröffnete den Reigen mit einem 4-Satz-Sieg. Mit dem gleichen Er­gebnis siegte auch Jens Bert gegen die Nr. 1 der Gäste. Martin Müller musste sich anschließend im 4.Satz mit 12:14 knapp geschlagen geben. Im Doppel waren Andreas Bukmaier / Jens Bert mehr als überzeugend und gewannen in drei Sätzen. Andreas Bukmaier schoss dann im letzten Spiel seinen Gegner förmlich ab.
     In einem weiteren Meisterschaftsspiel lieferte sich die 1.Mannschaft beim 8:8 ein heißes Duell mit dem unmittelbaren Verfolger, TTC Schaafheim, und verbleibt auf Platz 3.
Mit drei Doppelsiegen überraschte man die Gäste, auch wenn diese anschließend auf 3:2 verkürzen konnten. Die starke Mitte erhöhte den Vorsprung auf 5:2 und Peter Mathussek (0:11, 5:11, 15:13, 11:9, 11:7), ohne Nerven, auf 6:3. Nachdem Stefan Eich die Niederlage von Andreas Bukmaier zum 7:4 egalisieren konnte, war es Jens Bert, der mit seinem 2.Sieg den Vorsprung auf 8:4 hochschraubte. Aber es langte doch nicht zum Sieg. Drei Niederlagen in Folge brachten den TTC Schaafheim auf 8:7 heran. Nach einem dramatischen 10:12 im 5.Satz des Schlussdoppels musste und konnte sich die KSG mit einem Punkt zufrieden geben.
Andreas Bukmaier 0:2, Stefan Eich 1:1, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 1:1, Martin Müller 0:2, Peter Mathussek 1:1; Bukmaier / Bert 1:1, Eich / Kopp 1:0, Müller / Mathussek 1:0.

     Der 3.Mannschaft gelang gegen den Tabellendritten, GTV Frankenhausen, mit 9:2 ein Überraschungscoup und katapultierte sich damit auf den 4.Platz.
Das 2:1 aus den Eingangsdoppeln war ein guter Start. Danach folgten fünf Punkte im Einzel, ehe der Gast auf 7:2 verkürzen konnte.
Marco Fornataro und Siegfried Mikulecki, die schon zusammen ihr Doppel gewannen, führten die KSG mit doppelten Einzelpunkten zum Sieg.
Marco Fornataro 2:0, Siegfried Mikulecki 2:0, Helmut Spalt 1:0, Horst Ruff 1:0, Sebastian Klock 1:0, Michael Günther 0:1; Fornataro / Mikulecki 1:0, Spalt / Günther 0:1, Ruff / Klock 1:0.

     Die 4.Mannschaft begeisterte mit ihrem 2.Sieg in Folge, diesmal mit 9:7 beim GTV Gundernhausen.
Nur zu viert angetreten, verschenkte man schon im Voraus fünf Punkte. Und das 1:2 aus den Doppeln machten nicht gerade Mut. Doch mit vier Einzelpunkten danach konnte man überraschend auf 5:2 davon ziehen. Die Punkte der zwei fehlenden Spieler sorgten für das Aufholen auf 5:4. Unberührt davon erhöhten mit den 2.Siegen Katarzyna Marciniak, Tobias Lehr und Peter Salewski auf 8:4. Und wieder näherte sich der Gastgeber bis auf einen Punkt. Doch im Schlussdoppel brillierten Katarzyna Marciniak / Sebastian Lehr erneut und machten den Sieg perfekt.
Katarzyna Marciniak 2:0, Tobias Lehr 2:0, Peter Salewski 2:0, Werner Heisel 1:1; Marciniak / Lehr 2:0, Salewski / Heisel 0:1.

     Die Schüler 1 dominierte das Spiel bei der Spvgg Groß-Umstadt 2 mit 8:2.
Auch ohne ihre Nr.1, Benedict Rohner, zeigte man Wettkampfeinsatz und gewann das Spiel verdient.
Marius Wolf 3:0, Julian Meister 2:1, Jan Fiedler 2:1; Wolf / Fiedler 1:0.

     In einem weiteren Spiel siegten die Schüler 1 beim TV Jugenheim ebenfalls mit 8:2 und konnten sich vorübergehend auf den 1.Tabellenplatz schieben.
Das Anfangsdoppel und ein fehlender Spieler beim Gegner machten es der KSG leicht.
Benedict Rohner 3:0, Marius Wolf 2:1, Julian Meister 2:1; Rohner / Wolf 1:0.

TT-Presse >24.10.16

     Die 1.Mannschaft hat im Pokal weiterhin Erfolg und schlägt PPC Neu-Isenburg 3 sicher mit 4:1.
Andreas Bukmaier eröffnete den Reigen mit einem 4-Satz-Sieg. Mit dem gleichen Ergebnis siegte auch Jens Bert gegen die Nr. 1 der Gäste. Martin Müller musste sich anschließend im vierten Satz mit 12:14 knapp geschlagen geben und gab den einzigsten Punkt ab. Im Doppel waren Andreas Bukmaier / Jens Bert mehr als überzeugend und gewannen in drei Sätzen. Andreas Bukmaier schoss dann im letzten Spiel seinen Gegner förmlich ab.

     Die 4.Mannschaft scheiterte im Pokal zu Hause gegen BW Münster 10 mit 1:4. Zunächst mussten sich Tobias Lehr und Peter Salewski geschlagen geben, so dass der Gast mit 0:2 in Führung ging. Danach konnte Werner Heisel überzeugen und verkürzte auf 1:2. Die Hoffnung die dadurch aufkeimte, ging im anschließenden Doppel Lehr / Salewski jedoch gleich wieder baden, 1:3. Tobias Lehr gelang es nicht mehr, im letzten Einzel, das Spiel zu drehen. Die Niederlage bedeutet natürlich das Ausscheiden aus diesem Wettbewerb.

TT-Presse>16.10.16

     Die 1.Mannschaft (4.) trat beim TTC Eppertshausen 1 (7.) an und glänzte mit einem 9:6 Erfolg
Bei den Anfangsdoppeln siegten Eich / Kopp und erstmals auch Müller / Mathussek, so dass man mit 2:1 in Führung ging. Stefan Eich verletzte sich in seinem 1.Einzel und musste den Ausgleich hinnehmen. Andreas Bukmaier und Markus Kopp kämpfen jedoch wieder einen 4:2 Vorsprung heraus. Der TTC ließ sich nicht beirren und drehte das Spiel sogar zum 4:5. Andreas Bukmaier und Stefan Eich (trotz Verletzung) brachten die Führung (6:5) zurück. Als dann Jens Bert (musste auf einen Ersatzschläger wechseln) und Markus Kopp über sich hinaus wuchsen, hatte man das Spiel mit 8:5 schon fast gewonnen. Das Zittern begann als Martin Müller im 5.Satz das 8:6 zulassen musste und Peter Mathussek nach einer 2:0 Führung schwächelte und das 2:1 kassierte. Dass das Schlussdoppel, das parallel lief, bereits verloren war, schien ihn nicht zu stören, denn mit einem tollen 11:7 im vierten Satz war die Partie gewonnen und das Doppel somit ohne Bedeutung.
Stefan Eich 1:1, Andreas Bukmaier 2:0, Jens Bert 1:1, Markus Kopp 2:0, Martin Müller 0:2, Peter Mathussek 1:1; Doppel: Eich / Kopp 1:0, Bukmaier / Bert 0:1, Müller / Mathussek 1:0.

     Im 2.Spiel hatte man im Derby den TV Reinheim (9.) zu Gast (letzte Runde: 8:8 und 4:9), den man diesmal deutlich mit 9:3 knackte. Der 3.Platz in der Tabelle ist der verdiente Lohn.
Der nur aus taktischen Gründen angetretene Stefan Eich konnte verletzungsbedingt nicht punkten, doch die Mannschaft revanchierte sich für seinen Einsatz und kämpfte für ihn mit.
Das 2:1 aus den Doppeln war ein guter Auftakt und Andreas Bukmaier erhöhte gleich auf 3:2. Als dann Jens Bert, Markus Kopp, Martin Müller, Peter Mathussek und erneut Andreas Bukmaier Punkt für Punkt anzogen, war man mit 8:2 auf der Siegesstraße, die Jens Bert mit seinem 2.Sieg krönte.
Andreas Bukmaier 2:0, Stefan Eich 0:2, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 1:0, Martin Müller 1:0, Peter Mathussek 1:0; Doppel: Bukmaier / Bert 1:0, Eich / Kopp 0:1, Müller / Mathussek 1:0.

     Die 2.Mannschaft taumelt weiter in den Abstiegsstrudel. Beim TTC Eppertshausen musste man sich klar mit 2:9 beugen.
Lediglich Siegfried Mikulecki und Mathias Rohner wurden für ihre Leistungen belohnt. Michal Günther trug das Trikot der KSG zum 100-sten Male.
Mathias Rohner 1:1, Maxi Gärtner 0:2, Bastian Diel 0:1, Siegfried Mikulecki(Ers) 1:0, Horst Ruff(Ers) 0:1, Michael Günther(Ers) 0:1; Doppel: Rohner / Diel, Gärtner / Mikulecki, Ruff / Günther (alle 0:1).

     Auch im nächsten Spiel musste man bei der SKG Wembach /Hahn eine empfindliche 2:9 Niederlage einstecken.
Wieder mit zwei Mann Ersatz angetreten, war aus den Doppeln nur ein Punkt zu holen und anschließend konnte nur Katarzyna Marciniak mit 12:10 im 5.Satz einen Punkt erkämpfen.
Mathias Rohner 0:2, Maxi Gärtner 0:2, Bastian Diel 0:1, Jannis Schwanke 0:1, Katarzyna Marciniak (Ers) 1:0, Tobias Lehr (Ers) 0:1; Doppel: Rohner / Diel 1:0, Gärtner / Schwanke 0:1, Marciniak / Lehr 0:1.

     Die 3.Mannschaft erkämpfte zu Hause gegen den TSV Langstadt 4 einen 9:6 Sieg und verbessert sich damit auf Rang 4.
Das 1:2 aus den Doppeln war kein gutes Vorzeichen, doch bis zum 4:5 schenkten sich die Mannschaften nichts. Marco Fornataro mit seinem zweiten Sieg, Siegfried Mikulecki und Klaus Günther (ebenfalls 2.Sieg) brachten die Wende (7:5). Nachdem Horst Ruff ebenfalls doppelt punktete brachte Sebastian Klock mit einem klaren 3:0 Sieg den Erfolg nach Hause.
Marco Fornataro 2:0, Siegfried Mikulecki 1:1, Klaus Günther 2:0, Helmut Spalt 0:2, Horst Ruff 2:0, Sebastian Klock 1:1; Doppel: Fornataro / Mikulecki 1:0, Günther / Spalt 0:1, Ruff / Klock 0:1.

     Die 4.Mannschaft landete ihren 1.Sieg in dieser Runde bei der TSG Wixhausen 4 mit 9:5 und verbessert sich von Rang 10 auf Rang 8.
Wieder nur mit fünf Spielern angetreten musste man den Gastgeber bis zum 5:3 ziehen lassen, doch mit einem unnachahmlichen Endspurt von sechs Punkten in Folge war der 1.Sieg perfekt. Die geschlossene Mannschaftsleistung toppte nur Werner Heisel mit 2-Einzelsiegen und 1-Doppelpunkt.
Kati Marciniak 2:0, Tobias Lehr 1:1, Peter Salewski 1:1, Moritz Salewski 1:1, Werner Heisel 2:0; Doppel: Salewski / Heisel 1:0, Marciniak / Lehr 0:1

     Die Schüler 1 konnten bei St.Stephan-Griesheim gerade noch so ein 5:5 Unentschieden erreichen und wahrten den 2.Platz.
Ein gewohnt starker Benedict Rohner rettete mit seinem dritten Sieg den Endstand.
Benedict Rohner 3:0, Julian Meister 0:3, Jan Fiedler 2:1; Doppel: Rohner / Fiedler 0:1.

     Die Schüler 2 hatten beim Spitzenclub, BW Münster, nichts zu bestellen und waren mit 2:8 unterlegen.
Nur das Doppel Staude / Reinhardt und im Einzel Johanna Staude punkteten.
Mika Kilian 0:2, Julia Strein 0:2, Johanna Staude 1:1, Leon Reinhardt 0:2; Doppel: Kilian / Strein 0:1, Staude Reinhardt 1:0.

TT-Presse>09.10.16

09.10.16

     Die 1.Mannschaft reiste zum Tabellenletzten TTC Pfungstadt 4 und do­minierte das Spiel mit 9:2. Lohn war der Sprung um drei Plätze auf den 4.Rang.
Das 2:1 aus den Startdoppeln konnte schnell auf 5:1 ausgebaut werden. Nur Jens Bert ließ einen Einzelpunkt (5.Satz: 10:12) zum 5:2 liegen. Danach er­höhten Martin Müller und Peter Mathussek auf 7:2, ehe Andreas Bukmaier und Stefan Eich mit ihren zweiten Siegen das Spiel abschlossen.
Andreas Bukmaier 2:0, Stefan Eich 2:0, Jens Bert 0:1, Markus Kopp 1:0, Martin Müller 1:0, Peter Mathussek 1:0; Doppel: Eich / Kopp 1:0, Bukmaier / Bert 1:0, Müller / Mathussek 0:1.

     Die 2.Mannschaft hofft weiter auf den ersten Sieg. Im Derby gab es gegen den TV Reinheim 3 eine 4:9 Niederlage.
Ein 2:1 aus den Doppeln machte Hoffnung. Nach Niederlagen im 1.Paarkreuz ging der TV jedoch 2:3 in Führung. Bastian Diel konnte noch einmal aus­gleichen, doch dann zog der Gast auf 3:8 davon. Das 4:8 von Bastian Diel war nur eine Ergebniskosmetik, denn nach dem folgendenSpiel war Schluss.
Mathias Rohner 0:2, Maxi Gärtner 0:2, Bastian Diel 2:0, Daniel Schmidt 0:2, Sebastian Lehr 0:1, Siegfried Mikulecki (Ers) 0:1; Doppel: Rohner / Diel 1:0, Gärtner / Mikulecki 0:1, Schmidt / Lehr 1:0.

     Die 3.Mannschaft machte es besser, schlug den TV Reinheim 3 klar mit 9:2 und verbesserte sich auf den 7.Tabellenplatz.
Die 2:1 Führung aus den Doppeln gab die Richtung vor und das 1.Paarkreuz erhöhte auf 4:1. Nach dem Patzer von Helmut Spalt sorgten letztlich Marco Fornataro und Siegfried Mikulecki mit erneuten Siegen für den Endstand.
Marco Fornataro 2:0, Siegfried Mikulecki 2:0, Klaus Günther 1:0, Helmut Spalt 0:1, Horsts Ruff 1:0, Sebastian Klock 1:0; Doppel: Fornataro / Mikulecki 1:0, Günther / Spalt 0:1, Ruff / Klock 1:0.

     Die 4.Mannschaft leistete nur wenig Gegenwehr beim 1:9 gegen den Gast vom TSV Langstadt 5.
Der fehlende 6.Mann kostete erneut zwei Minuspunkte. Lediglich Peter Sa­lewski rettete einen Ehrenpunkt.
Robert Schwerthalter 0:2, Katarzyna Marciniak 0:1, Tobias Lehr 0:1, Peter Salewski 1:0, Werner Heisel 0:1; Doppel: Marciniak / Lehr, Schwerthalter / Heisel (alle 0:1).

     Die Schüler 1 sind weiter auf Erfolgskurs und halten den 2.Tabellenplatz mit einem 8:2 Erfolg gegen den TSV Modau.
Die 2:0 Führung der KSG konnte der TSV noch ausgleichen, doch dem an­schließenden Endspurt mit sechs Siegen in Folge konnte der Gast nichts ent­gegen setzen. Benedict Rohner war mit drei Einzelsiegen wieder stärkster Spieler.
Benedict Rohner 3:0, Marius Wolf 2:1, Jan Fiedler 2:1; Doppel: Rohner / Wolf 1:0.

TT-Presse >02.10.16

     Die 1.Mannschaft konnte ihr 1.Pokalspiel gegen die TSG Oberrad 3, die von der Spielerbewertung her besser dastand, über­raschend mit 4:1 gewinnen.
Stefan Eich eröffnete das Spiel mit fünf Sätzen zum 1:0. Markus Kopp war erst im 5.Satz mit 12:14 zum 1:1 zu bezwingen. Für Ersatz Peter Mathussek sah es beim Stand von 7:10 im Entscheidungssatz nicht gut aus; er kämpfte sich auf 10:10 heran und entschied den Punkt mit 13:11 für die KSG zum 2:1. Der Stand von 2:0 Sätzen im Doppel roch nach einem schnellen Punkt, doch Oberrad kam auf 2:2 heran, ehe Eich / Kopp die Führung auf 3:1 ausbaute. Erneut war es Stefan Eich, der nach einem 18:16 im ersten „schon mit dem vierten Satz“ das Spiel für sich und die KSG entschied.
Stefan Eich 2:0, Markus Kopp 0:1, Peter Mathussek 1:0; Doppel Eich / Kopp 1:0.

     Die 1.Mannschaft hatte im fälligen Verbandsspiel gegen den Tabellenführer TSV Langstadt keine Chance und unterlag 1:9.
Nur Jens Bert ragte aus der Mannschaft heraus.

     Die 2.Mannschaft musste sich nach einer 6:2 Führung am Ende doch noch mit 7:9 gegen den TV Nd.-Beerbach geschlagen geben.
Da man mit drei Ersatzleuten antrat, war das 1:2 aus den Doppeln eine logische Folge. Dass man anschließend mit fünf Punkten in Folge die Gäste überrannte, überraschte. Doch N-Beerbach kämpfte, glich aus und markierte mit drei weiteren Siegen das Ergebnis. Nur Marco Fornataro konnte zwischenzeitlich noch ein zweites Mal punkten.
Mathias Rohner 1:1, Bastian Diel 1:1, Jannis Schwanke 1:1, Marco Fornataro (Ers) 2:0, Siegfried Mikulecki (Ers)1:1, Horst Ruff (Ers)0:2; Doppel: Rohner / Diel 1:1, Schwanke / Ruff 0:1, Fornataro / Mikulecki 0:1.

     Die 3.Mannschaft hatte am vergangenen Sonntag mit 2:9 beim TSV Nieder-Ramstadt 5 nichts zu bestellen.
Lediglich die „jungen Wilden“, Marco Fornataro und Sebastian Klock, markierten die Ehrentreffer.
Marco Fornataro 1:1, Siegfried Mikulecki 0:2, Helmut Spalt 0:1, Horst Ruff 0:1, Sebastian Klock 1:0, Michael Günther 0:1; Doppel: Fornataro / Mikulecki 0:1, Spalt / Günther 0:1, Ruff / Klock 0:1.

In einem weiteren Spiel am Montag musste man sich dem Gast vom TSV Ernsthofen hauchdünn mit 7:9 beugen. Erst im 5.Satz konnte der Gast das Spiel mit 12:10 für sich ent­scheiden.
Eine 2:1 Führung nach den Doppeln baute Marco Fornataro noch auf 3:1 aus. Das Spiel schien man bis zum 6:5 sicher im Griff, ehe Ernsthofen mit drei Siegen in Folge plötzlich mit 6:8 führte. Michael Günther schuf mit dem 7:8 Hoffnung, ehe das Schlussdoppel die Punkte entführte.
Marco Fornataro 1:1, Siegfried Mikulecki 1:1, Helmut Spalt 1:1, Horst Ruff 0:2, Sebastian Klock 1:1, Michael Günther 1:1; Doppel: Fornataro / Mikulecki 1:1, Spalt / Günther 0:1, Ruff / Klock 1:0.

     Die 4.Mannschaft hatte im Derby den GSV Gundernhausen 6 zu Gast und teilte sich, wie in den letzten drei Begegnungen, mit 8:8 die Punkte.
Hätte man komplett spielen können und die Nr.1 Christopher Seibel nicht verletzt an den Start gegangen wäre, hätte man …!
Das 1:2 aus den Doppeln baute der Gast auf 1:4 aus. Doch die KSG ließ sich nicht beirren, eine starke Mitte und Werner Heisel glichen aus.
Während Christopher Seibel sein Spiel aufgab, gelang Robert Schwerthalter erneut der Ausgleich. Durch die 2.Siege von Katarzyna Marciniak und Tobias Lehr war plötzlich die KSG mit 7:6 in Führung. Bedingt durch den fehlenden Spieler konnte der Gast zwar mit 7:8 in Front gehen, doch dem Doppel Marciniak / Lehr gelang in drei Sätzen der Ausgleich.
Christopher Seibel 0:2, Robert Schwerthalter 1:1, Katarzyna Marciniak 2:0, Tobias Lehr 2:0, Werner Heisel 1:1, Position 6 0:2; Doppel: Seibel / Schwerthalter 0:1, Marciniak / Lehr 2:0, 3.Doppel kampflos 0:1.

     Die Schüler 1 (Schüler A, 2.Krs.Kl.) traten erstmals im Pokal an. Ohne ihre Nr.1, Benedict Rohner, mussten sie sich knapp beim TSV Modau 2 mit 3:4 geschlagen geben.
Marius Wolf 1:1, Elias Breuer 1:1, Jannis Kilian 1:1; Doppel Wolf / Breuer 0:1

     Die Schüler 2 gewannen 9:0 kampflos gegen den TTC Messel, da der Gegner zurückgezogen hat.