KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 18 KSG Georgenhausen entega Kopie 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse>05.02.19

Drei Niederlagen und nur ein Unentschieden drücken die Statistik der Abteilung.

     Die 1.Mannschaft konnte beim TSV Nieder-Ramstadt 4 durch ein 8:8 wenigstens einen Punkt retten.
Das 2:1 aus den Doppeln wurde auf 6:4 ausgebaut, ehe der Gastgeber aufholte und sogar das Spiel auf 6:7 drehte. Das 3.Paarkreuz mit Mathias Rohner und Frank Leber retteten  jedoch das Unentschieden.
Jens Bert 2:0, Martin Müller 0:2, Maxi Gärtner 0:2, Marco Fornataro 1:1, Mathias Rohner (Ers) 1:1, Frank Leber 2:0; Fornataro / Leber 0:2, Bert / Rohner 1:0, Müller / Gärtner 1:0.
      Die 2.Mannschaft hatte gegen den Tabellenzweiten, Conc.Pfungstadt, keine Chance und verlor mit 3:9 (VR 2:9).
Das 2:1 aus den Anfangsdoppeln war zwar ein Hoffnungsschimmer, doch anschließend konnte nur Mathias Rohner noch einen Punkt ergattern.
Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 1:1, Frank Leber 0:2, Daniel Schmidt 0:1, Siegfried Mikulecki 0:1, Jannis Schwanke 0:1; Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Schmidt 0:1, Mikulecki / Schwanke 1:0.
      Die 3.Mannschaft (4.) musste sich im Derby beim GSV Gundernhausen mit 5:9 (VR 9:7) geschlagen geben und rutscht auf Platz 5 ab.
Entscheidend für die Niederlage war der fehlende sechste Mann, der einen Doppelpunkt und einen Einzelpunkt kostete. Lennart Göckel war stärkster Spieler, konnte aber mit seinen drei Punkten das Spiel nicht drehen.
Lennart Göckel 2:0, Stefan Eich 0:2, Katarzyna Marciniak 1:1, Tobias Lehr 0:2, Werner Heisel 0:2; Göckel / Lehr 1:0, Eich / Marciniak 1:0.

     Die 1.Jugend musste sich auch zu Hause der SG Arheilgen mit 1:9 geschlagen geben. Lediglich Marius Wolf rettete einen Punkt.
Marius Wolf 1:2, Jan Welker 0:3, Jan Fiedler 0:3; Wolf / Fiedler 0:1.
      Die Schüler verloren ebenfalls gegen die SG Arheilgen. Im Gegensatz zur Vorrunde war diesmal mit 3:7 (VR: 10:0) nichts drin.
Johanna Staude 1:1, Mika Kilian 1:1, Lion Heckelmann 0:2, Leon Reinhard 0:2; Staude / Kilian 1:0, Heckelmann / Reinhard 0:1.

TT-Presse>28.01.19

28.01.19:

Mit nur einem Sieg, zwei Niederlagen und einem Unentschieden startet die Tischtennisabteilung in die Rückrunde.

Die 1.Mannschaft musste ohne den verletzten Andreas Bukmaier spielen und konnte so das 9:4 aus der Vorrunde nicht halten, sondern verlor mit 6:9.
Mit 2:1 Punkten aus den Doppeln und 6:4 nach fünf Einzeln steuerte man einem Sieg entgegen. Doch der Gast hatte etwas dagegen und durch fünf Siege in Folge war das Match verloren.
Jens Bert 2:0, Martin Müller 0:2, Maxi Gärtner 0:2, Mathias Rohner (Ers) 1:1, Frank Leber (Ers) 1:1, Daniel Schmidt (Ers) 0:2; Müller / Gärtner 1:0, Bert / Leber 1:0, Rohner / Schmidt 0:1.

Die 2.Mannschaft verlor beim favorisierten TSV Nieder-Ramstadt 5 klar mit 4:9 (VR: 2:9).
Die 2:1 Führung aus den Doppeln konnte das 1.Paarkreuz nicht halten und anschließend war lediglich Frank Leber zweimal erfolgreich.
Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 0:2, Frank Leber 2:0, Daniel Schmidt 0:2, Siegfried Mikulecki 0:1, Jannis Schwanke 0:1; Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Mikulecki 0:1, Schmidt / Schwanke 1:0.

Die 3.Mannschaft (8.) erkämpfte sich gegen GW Darmstadt 2 einen tollen 9:7 Erfolg. Bedingt auch durch den Rückzug einer Mannschaft katapultierte sie sich damit auf den 4.Platz.
Zwei Punkte aus den Doppeln und zwei aus dem 1.Paarkreuz sorgten für eine überraschende 4:1 Führung. Obwohl Lennart Göckel und Tobias Lehr für vier Punkte aus den Einzeln sorgten, kämpfte sich der Gast auf 8:7 heran. Im entscheidenden Schlussoppel hatten dann Göckel / Lehr die Nase vorn und der Sieg war gesichert.
Lennart Göckel 2:0, Stefan Eich 1:1, Peter Salewski 0:2, Katarzyna Marciniak 1:1, Tobias Lehr 2:0, Werner Heisel 0:2; Göckel / Lehr 1:1, Eich / Marciniak 1:0, Salewski / Heisel 1:0.

 Die 1.Jugend schaffte beim Tabellenführer ein 5:5 Unentschieden, fällt aber um einen Platz auf den zweiten zurück.
In kompletter Aufstellung wäre mehr drin gewesen und so ging auch gleich das Anfangsdoppel verloren. Bessungen konnte dann auf 3:0 davonziehen, ehe die KSG mit vier Punkten in Folge überholte. Marius Wolf rettete dann mit seinem dritten Einzelsieg das Unentschieden.
Marius Wolf 3:0, Jan Fiedler 1:2, Mika Kilian 1:2; Wolf / M.Kilian 0:1.

TT-Presse>20.01.19

Pokalwochenende war angesagt. Die 1.Mannschaft schied nach 2x Freilos in ihrem 1.Spiel bei der SG Arheilgen 3 durch eine 2:4 Niederlage aus. Ohne den verletzten Andreas Bukmaier war die Partie nicht zu gewinnen.
Martin Müller vergab durch ein 11:13 im 5.Satz den ersten Punkt haarscharf. Jens Bert konnte umgehend ausgleichen. Im Anschluss ließ Maxi Gärtner den Gegner auf 1:2 davonziehen und als das Doppel Müller / Gärtner verlor, war die Vorentscheidung gefallen. Jens Bert konnte noch einmal auf 2:3 verkürzen, doch Martin Müller hatte in seinem 2.Spiel keine Chance und das bedeutete das Ausscheiden.

Die 2.Mannschaft machte es besser. Gegen den Favoriten vom TV Groß-Zimmern konnte man sich in der eigenen Halle mit 4:2 durchsetzen. Peter Mathussek eröffnete mit einem knappen aber überzeugenden 3-Satz-Sieg. Mathias Rohner hatte gegen den Spitzenspieler des Gegners keine Chance und musste den Ausgleich zulassen. Ein überlegt taktierender Frank Leber konnte in fünf Sätzen die 2:1 Führung erkämpfen. Nachdem im Doppel Mathussek / Rohner nur den 1.Satz abgaben, stand es jetzt sogar 3:1. Auch Peter Mathussek konnte dem Star des Gastes nichts entgegen­setzen und Groß-Zimmern rückte auf 3:2 heran. Und jetzt schlug die Stunde von Frank Leber. Nach einer klaren 2:0 Führung kam er noch einmal ins Zittern als sein Gegner ausgleichen konnte. Im Entscheidungssatz stand Frank beim Stand von 7:10 mit dem Rücken an der Wand. Doch ihm gelang der Ausgleich und mit 13:11 riss er das Spiel und das Match an sich.
Damit qualifiziert sich die 2.Mannschaft für die Pokalendrunde am 10.02.19 in Groß-Zimmern.

TT-Presse>02.12.18

PRESSEBERICHT vom: 02.12.18:

Die Herrenmannschaftenwarteten mit 3 Unentschieden und einer Niederlage auf,  Jugend und Schüler überzeugten mit Siegen.
      Die 1.Mannschaft konnte ersatzgeschwächt gegen BW Münster 3 ein 8:8 Unentschieden halten und belegt zur Halbzeit einen tollen 3.Platz.
Die 2:1 Führung nach den Doppeln konnte man noch bis zum 8:7 halten; mit dem Schlussdoppel konnte der Gast ausgleichen.
Jens Bert 1:1, Marco Fornataro 1:1, Martin Müller 1:1, Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 2:0, Frank Leber 1:1; Bert / Müller 1:1, Fornataro / Leber 0:1, Mathussek / Rohner 1:0.
      Die 2.Mannschaft (6.) lieferte sich beim 8:8 Unentschieden ein spannendes Duell beim TTC Darmstadt 5 (5.), der um einen Platz besser platziert bleibt.
Das 2:1 aus den Doppeln war schnell verspielt, denn der Gastgeber drängte sich mit 5:2 in den Vordergrund. Doch die KSG näherte sich und als Daniel Schmidt auf 7:8 verkürzte, lag es wieder mal am Doppel 1; Niederlage oder Remis? In einem spannenden Match (11:9, 9:11, 11:9, 11:8) retten Mathussek / Rohner das Unentschieden.
Peter Mathussek 1:1, Mathias Rohner 1:1, Frank Leber 0:2, Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 0:2, Daniel Schmidt 2:0; Mathussek / Rohner 2:0, Leber / Mikulecki 0:1, Schwanke / Schmidt 1:0.
      Die 3.Mannschaft erkämpfte im vorletzten Spiel der Vorrunde gegen den TV Reinheim ein 8:8 Unentschieden und platziert sich auf Platz 7.
Knackpunkt waren die Doppel, die mit 1:3 an den Gast gingen. In den Einzeln sah es besser aus. Hier überzeugten Lennart Göckel, Peter Salewski und Tobias Lehr durch je zwei Einzelsiege.
Stefan Eich 0:2, Lennart Göckel 2:0, Katarzyna Marciniak 0:2, Peter Salewski 2:0, Tobias Lehr 2:0, Werner Heisel 1:1; Marciniak / Lehr 0:2, Eich / Göckel 1:0, Salewski / Heisel 0:1.

In einem weiteren Spiel am Sonntag musste die 3.Mannschaft die Begegnung gegen BW Münster 6 nachholen, dass wegen des Todes von Horst Ruff am 15.11. abgebrochen wurde.
Der Gastgeber legte mit einem Blitzstart auf 3:1 vor, ehe die KSG das Spiel auf 3:4 drehte. Doch Münster ließ sich nicht beirren und entschied das Spiel mit 9:6 für sich. Ralf Gromöller war als Ersatzmann eingesprungen. Obwohl er an drei Punkten beteiligt war, konnte er das Spiel nicht entscheidend beeinflussen.
Ralf Gromöller 2:0, Stefan Eich 0:2, Peter Salewski 2:0, Tobias Lehr 1:1, Werner Heisel 0:2, Wolf Marius 0:2; Gromöller / Eich 1:0, Lehr / Wolf 0:1, Salewski / Heisel 0:1.
      Die Jugend erkämpfte im Derby gegen den TV Reinheim einen 6:4 Sieg und liegt punktgleich mit dem Tabellenersten auf dem 2.Platz.
Nach der 1:0 Führung im Doppel musste man bis zum 1:4 Nackenschläge einstecken. Doch dann begann die Aufholjagd und Reinheim konnte noch abgefangen werden.
Marius Wolf 2:1, Jannis Kilian 2:1, Julian Meister 1:2; Wolf / Kilian 1:0.
       Die Schüler waren bei der SKG Bickenbach mit 7:3 deutlich überlegen und belegen den 4.Tabellenplatz.
Der Doppelsieg zu Beginn war ein guter Start und dann überzeugte man weiterhin in den Einzeln. Allen voran Mika Kilian mit drei Einzelsiegen.
Johanna Staude 2:1, Mika Kilian 3:0, Lion Heckelmann 1:2; Staude / Kilian 1:0.

TT-Presse>13.11.18

Drei Siege und zwei Unentschieden bilanziert die Abteilung in dieser Woche.
      Einen tollen 9:6 Erfolg feiert die 1.Mannschaft gegen den TSV Langstadt 2 und rückt damit auf den 3.Tabellenplatz vor.
Alle Anfangsdoppel wurden erst im 5.Satz entschieden, es sprang hierbei jedoch nur ein 1:2 heraus. Bis zum 6:6 war das Spiel ausgeglichen, doch dann setzte sich die KSG durch Siege von Martin Müller, Maxi Gärtner und Frank Leber ab und entschied das Spiel für sich.
Andreas Bukmaier 1:1, Jens Bert 2:0, Marco Fornataro 0:2, Martin Müller 2:0, Maxi Gärtner 2:0, Frank Leber 1:1; Bukmaier / Bert 0:1, Fornataro / Leber 0:1, Müller / Gärtner 1:0.
      Die 2.Mannschaft hatte beim TSV Langstadt leichtes Spiel und gewann mit 9:3. Damit verbunden ist eine Verbesserung auf den 5.Platz.
Nur ein gewonnenes Anfangsdoppel stimmten vorsichtig, doch jeweils doppelte Siege im Einzel durch Peter Mathussek, Mathias Rohner und Frank Leber führten zum Erfolg.
Peter Mathussek 2:0, Mathias Rohner 2:0, Frank Leber 2:0, Siegfried Mikulecki 0:1, Jannis Schwanke 1:0, Daniel Schmidt 1:0; Mathussek / Rohner 1:0, Leber / Mikulecki 0:1, Schwanke / Schmidt 0:1.
      Die 3.Mannschaft erkämpfte sich mit dem Schlussdoppel einen 9:7 Erfolg gegen die SKG Bickenbach und kann damit den 6.Platz halten.
Während die Doppel 2:2 ausgingen, hatte man in den Einzeln durch die zweifachen Siege von Ralf Gromöller und Tobias Lehr den entscheidenden Vorteil.
Ralf Gromöller 2:0, Stefan Eich 0:2, Peter Salewski 1:1, Horst Ruff 1:1, Tobias Lehr 2:0, Werner Heisel 1:1; Gromöller / Lehr 1:1, Eich / Ruff 0:1, Salewski / Heisel 1:0.

      Die Jugend erspielte sich mit 5:5 gegen den Tabellendritten, SV Griesheim 2, einen kostbaren Punkt, rutscht aber auf den 6.Platz ab.
Das 1:1 aus den Anfangsdoppeln deutete bereits das Gleichgewicht an.
Marius Wolf 1:1, Julian Meister 0:2, Jannis Kilian 2:0, Jan Fiedler 1:1; Wolf / Kilian 1:0, Meister / Fiedler 0:1.
      Die Schüler fighteten beim SV Darmstadt 98 (SC) und holten ohne ihre Nr. 1, Jan Welker, ein 5:5. Erst im letzten Einzel wurde ein möglicher Sieg vergeben. Damit gibt man die Tabellenspitze ab. Punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften hält man aber aufgrund des besseren Spieleverhältnisses Platz 2.
Das im 5.Satz verlorene Doppel war ein kleiner Nachteil.  Die wieder erstarkte Johanna Staude steuerte mit drei Siegen einen erheblichen Beitrag zum Unentschieden bei.
Johanna Staude 3:0, Mika Kilian 2:1, Lion Heckelmann 0:3; Staude / Kilian 0:1.