KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 18 KSG Georgenhausen entega Kopie 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Rollsport Berichte 2014

Hessische Meisterschaften 2014 in Darmstadt

Am 28.06. und 29.06.2014 fanden im Landesleistungszentrum in Darmstadt die Hessischen Meisterschaften 2014 statt. In diesem Jahr konten durch den HRIV leider weniger Meistertitel vergeben werden, da die Sieger in den einzelnen Wettbewerben die erforderliche Punktzahl nicht erreichten.

Der HRIV hatte die Wettbewerbe bestens vorbereitet und mit seinen Helfern aus mehreren Vereinen an den beiden Wettkampftagen wie immer gut durchgeführt. Besonders ist hier die neue Anlage für Musik und Ansage im Landesleistungszentrum in Darmstadt hervorzuheben. Die Musik hatte einen wesentlich besseren Sound und die Ansage war deutlich zu verstehen.

Die Rollsportabteilung der KSG war diesmal mit 8 Läuferinnen am Start und haben 1 x Gold, 4 x Bronze und weitere gute Platzierungen erzielt.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Linda Hahn (Meisterklasse Damen - Kürlaufen - 3. Platz + Pflicht 6. Platz + Kombination - 3. Platz)

Dorothea von Arnim (Cup Damen - Kür - 3. Platz + Schüler A Mädchen - Pflicht - 6. Platz)

Celine Daute (Nachwuchsklasse Mädchen - Pflicht - 4. Platz + Kür - 12. Platz + Kombination - 3. Platz)

Nina Berghöfer (Nachwuchsklasse Mädchen - Pflicht - 5. Platz + Kür - 11. Platz + Kombination - 4. Platz)

Carina-Marie Bender (Nachwuchsklasse Mädchen - Kür - 6. Platz)

Katrin Schächer (Cup Damen - Pflicht - 1. Platz + Nachwuchsklasse Mädchen - Kür - 8. Platz)

Carolin Schmela (Nachwuchsklasse Mädchen - Kür - 9. Platz)

Mia-Marie Klein (Schüler B Mädchen - Pflicht - 6. Platz + Kürlaufen 7. Platz + Kombination - 6. Platz)

 SiegerehrungHLM Sa  SiegerehrungHLM So

 Siegerehrung Samstag                                                                                        Siegerehrung Sonntag

(v.l.)  Melanie Hupel (Trainerin), Carolin Schmela, Nina Berghöfer,                               (v.l.) Dorothea von Arnim, Linda Hahn,
Celine Daute, Carina Bender, Linda Hahn, Martina Lehrian (Trainerin)                          Mia-Marie Klein

 

18. Darmstädter Löwe 2014

Am 14.06.2014 und 15.06.2014 fand der 18. Darmstädter Löwe bei der TSG 1846 Darmstadt statt. Die Verantwortlichen und ihre Helfer haben trotz zum Teil widriger Umstände diese langjährige Veranstaltung wieder gut vorbereitet und durchgeführt. Dieses Mal waren 190 Teilnehmer aus mehreren Bundesländern am Start.

Die Rollportabteilung der KSG war mit 17 Läuferinnen wieder stark vertreten. Nach einem langen und überwiegend sonnigen Wochenende konnten die nachfolgenden Ergebnisse mit nach Hause genommen werden.

Linda Hahn (Meisterklasse Damen - 4. Platz Pflicht + 3. Platz Kür + 3. Platz Kombination)

Dorothea von Arnim (Cup Damen - 5. Platz Kür)

Carina-Marie Bender (Kunstläufer - 7. Platz Pflicht + Nachwuchsklasse Mädchen - 4. Platz Kür)

Katrin Schächer (Nachwuchsklasse Mädchen - 5. Platz Kür + Cup Damen - 1. Platz Pfliicht)

Nina Berghöfer (Nachwuchsklasse Mädchen - 7. Platz Kür + 5. Platz Pflicht + 4. Platz Kombination)

Celine Daute (Nachwuchsklasse - 9. Platz Kür + 3. Platz Pflicht + 3. Platz Kombination)

Carolin Schmela (Nachwuchsklasse Mädchen - 11. Platz Kür)                      

Erin Kiara Krogvig (Schüler B Mädchen - 10. Platz Kür)DA-Loewe Anf1

Johanna Welker (Figurenläufer Mädchen Gruppe 1 - 10. Platz Kombination)

Jasmin Senft (Freiläufer Mädchen Gruppe 1 - 11. Platz Kombination)

Saphira Malloy (Freiläufer Mädchen Gruppe 2 - 8. Platz Kombination)

Jasmin Simon (Freiläufer Mädchen Gruppe 3 - 1. Platz Kombination)          

Isabel Heinz (Anfänger Mädchen Gruppe 1 - 2. Platz Kür)

Leonie Simon (Anfänger Mädchen Gruppe 1 - 3. Platz Kür)

Emma Brucculeri (Anfänger Mädchen Gruppe 1 - 9. Platz Kür)                    Siegerehrung Anfänger Gruppe1

Lilli Neufingerl (Anfänger Mädchen Gruppe 2 - 9. Platz Kür)

Larissa Jonczyk (Anfänger Mädchen Gruppe 2 - 10. Platz Kür)

 DA-LoeweSa    
 
 
 
 

 

Siegerehrung Samstag

(v.l.) Johanna Welker, Dorothea von Arnim, Larissa Jonczyk, Erin Krogvig, Lilli Neufingerl
 
 
 
DA-LoeweSo
 
 
 

Siegerehrung Sonntag

hinten (v.l.): Nina Berghöfer, Linda Hahn, Celine Daute

Mitte (v.l.): Isabel Heinz, Katrin Schächer, Saphira Malloy, Janine Weick (Trainerin), Carolin Schmela, Carina Bender, Leonie Simon

vorne (v.l.) Jasmin Simon, Emma Brucculeri

International de Groupe Competition 2014 - Dinan (Frankreich)

"The fabulous 4" traten für Deutschland an

Vom 31.05. - 01.06.2014 fand in Dinan, Frankreich der alljährliche Show-Wettkampf "International de Groupe Competition 2014" statt. In diesem Jahr wurde dieser in Dinan in der Bretagne ausgetragen.  Plakat Dinan

Unser Quartett "The fabulous 4" ist erfreulicherweise nach der Show DM im März für diesen Wettkampf vom Deutschen Roll- und Inline Verband (DRIV) nominiert worden.

Also starteten die vier Läuferinnen Aylin Bozkurt, Janine-Kristin Cestar, Linda Hahn und Laura Olbrich mit ihrer Trainerin Martina Lehrian nach fünfwöchiger Vorbereitung am 30.05.2014 den 1.000 km Gruppe 1langen Fahrtweg.

Neben den "The fabulous 4" waren ausserdem Gruppen aus Kiel, Wolfsburg und Dresden in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt worden.

Das Training vor Ort, die Eröffnungsfeier und der Wettkampf fanden am 31.05.2014 statt. Der Austragungsort wurde der Meisterschaft gerecht und eine Halle mit 1.000 Sitzplätzen wurde geboten. Denn ca. 450 Sportler brauchen auch Platz. Das Ambiente und die Kulisse waren überragend, denn die Halle war bei den Wettkämpfen bis auf den letzten Platz ausverkauft. Für unsere vier Läuferinnen eine neue Erfahrung...die Aufregung stieg.

Ihren ersten internationalen Auftritt meisterten die vier Mädels souverän und konnten ohne große Fehler ihr Programm "Chamber of Horrors" absolvieren. Am Ende hieß es Platz 12 von 14 Gruppen. Das Quartett kann mit dieser Leistung sehr Wettkampf 1zufrieden sein. Das zweite deutsche Quartett aus Wolfsburg mit dem Titel "Le Parrain" belegte Rang 8.

Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken und Erfahrungen reiste die Gruppe am 01.06.2014 wieder zurück nach Deutschland. Nun ist ein neues Programm in Planung, das noch mehr dem internationalen Standard gerecht werden soll. Man darf gespannt sein.

Bei den Rollenden Sternen am 04.07.2014 wird das alte Programm dann ein letztes Mal vorgeführt.

9. Breitensport-Cup - SG Arheilgen

Auch beim 9. Breitensport-Cup der SG Arheilgen am 31.05.2014 war Rollkunstlauf-Wetter, um den Sport auf einer Freibahn und nicht in einer Halle zu präsentieren. Wie immer hatte die SG Arheilgen ihren Breitensport-Cup gut vorbereitet und durchgeführt.

Unsere Rollsportabteilung ist weiter gewachsen. In Arheilgen sind diesmal 16 Läuferinnen an den Start gegangen. Dies ist das Ergebnis der guten Arbeit unserer Trainerinnen und den Verantwortlichen neben der Bahn.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Läuferinnen, die 3 x Gold, 5 x Silber, 4 x Bronze und viele gute Platzierungen mit nach Hause nehmen konnten.

Die Ergebnisse unserer Läuferinnen im einzelnen:

Leonie Simon (Anfänger Gruppe 1 -  2. Platz Kür)

Isabel Heinz (Anfänger Gruppe 1 - 5. Platz Kür)

Emma Brucculeri (Anfänger Gruppe 1 - 7. Platz Kür)

Maya Fiedler (Anfänger Gruppe 2 b - 1. Platz Kür)

Larissa Jonczyk (Anfänger Gruppe 2 b - 2. Platz Kür)

Jasmin Senft (Freiläufer Gruppe 1 - 11. Platz Kombination)

Jasmin Simon (Freiläufer Gruppe 3 - 7. Platz Kombination)

Saphira Malloy (Freiläufer Gruppe 3 - 8. Platz Kombination)

Johanna Welker (Figurenläufer - 10. Platz Kombination)

Hannah Mutz (Kunstläufer - 4. Platz Pflicht + 3. Platz Kür + 2. Platz Kombination)

Gabriele Schiemer-Sosa (Kunstläufer - 6. Platz Kür + Nachwuchsklasse - 6. Platz Pflicht)

Celine Daute (Nachwuchsklasse - 2. Platz Pflicht + 4. Platz Kür + 2. Platz Kombination)

Nina Berghöfer (Nachwuchsklasse - 4. Platz Pflicht + 3. Platz Kür + 3. Platz Kombination)

Katrin Schächer (Nachwuchsklasse 1. Platz Kür + Cup 3. Platz Pflicht)

Carolin Schmela (Nachwuchsklasse - 5. Platz Kür)

Dorothea von Arnim (Cup - 1. Platz Kür)

Arheiligen1 

hinten (v.l.): Nina Berghöfer, Gaby Schiemer-Sosa, Celine Daute, Katrin Schächer, Dorothea von Arnim
Mitte   (v.l.): Carolin Schmela, Hannah Mutz, Saphira Malloy, Jasmin Simon, Johanna Welker, Carolin Reimann (Trainerin)
vorne ( v. l.): Emma Brucculeri, Isabel Heinz, Leonie Simon, Maya Fiedler, Larissa Jonczyk, Jasmin Senft

3. Eppinger Kürpokal 2014

Auch beim 3. Eppinger Kürpokal nahmen 9 KSG-Läuferinnen teil. Unsere Läuferinnen wurden von Janine Weick und Melanie Hupel, sowie den mitgefahrenen Eltern betreut. Als zusätzlicher Fan war Karolina Wozniak dabei und drückte beide Daumen.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden die Wettbewerbe auf der schönen Freibahn unter besten Voraussetzungen statt.

Der Kürpokal begann um 9.00 Uhr mit den Kurzküren der Schüler B Mädchen. Mia-Marie Klein und Erin Kiara Krogvig hatten sich gut Eingelaufen. Man merkte Erin die immer wachsende Nervosität an, die sie auch beim Vorlaufen nicht unter Kontrolle bekam. Leider hat Erin im weiteren Verlauf des Tages gesundheitliche Probleme bekommen und musste dadurch auf die weitere Teilnahme an den Wettbewerben verzichten. Wir wünschen ihr gute Besserung und baldige Genesung. Mia-Marie lief eine schöne Kür und belegte am Ende den 3. Platz.

Bei den Anfängern Gruppe 1 belegte Isabel Heinz  knapp den undankbaren 4. Platz. Es war eine sehr knappe Entscheidung, doch bei einem Teilnehmerfeld von 10 Läuferinnen und einer guten Kürleistung kann sie mit ihrem Platz zufrieden sein.

Bei den Freiläufern Gruppe 2 belegte Jasmin Simon den 1. Platz. Sie lief eine sehr saubere und souveräne Kür.

Im Kunstläuferwettbewerb gab es eine knappe Entscheidung zwischen unseren KSG-Läuferinnen Gabriele Schiemer-Sosa und Hannah Mutz mit den Plätzen 6 und 7.

In der Nachwuchsklasse durfte sich Katrin Schächer nach sehr guter Kürleistung am Ende über den 1. Platz freuen.

Dorothea von Arnim erreichte bei den Cup Damen einen guten 3. Platz.Siegerehrung Eppingen

Linda Hahn trat in der Meisterklasse an. Ihre Kurzkür konnte sie noch bei kühlen morgendlichen Temperaturen absolvieren. Nach einer ausgiebigen Mittagsruhe beendete sie den Wettbewerbstag bei hochsommerlichen Temperaturen mit einen schön gelaufenen Kür und belegte den 1. Platz. 

Bei der Vereinswertung belegten wir den 3. Platz. Dieser Platz wurde mit einem Pokal und einer Urkunde belohnt. Es wäre schön, wenn für den Pokal und die Urkunde ein geeigneter Platz gefunden werden würde.

Für die Siegerehrung hat der RRV Eppingen etwas besonderes vorbereitet. Wie bei einer großen Meisterschaft wurden die Medaillen von drei kleinen Läuferinnen auf die Bahn getragen. Zusätzlich waren Schilderträgerinnen mit den Namen der Vereine auf der Bahn. Für jede Läuferin gab es eine Erinnerungsmedaille und eine Urkunde. Der RRV Eppingen hatte den Wettbewerb wie immer liebevoll vorbereitet.

Als Fazit ist zu sagen, das es ein schöner sommerlicher Wettbewerb war. Den Organisatoren kann man nur ein Lob aussprechen.

Unsere Läuferinnen können mit ihrer gezeigten Leistung zufrieden sein.

Siegerehrung Eppingen1

 

 

 

 

Nach der Siegerehrung

 

 

hinten (v.l.)  Jasmin Simon, Linda Hahn, Isabel Heinz, Mia-Marie Klein, Erin Kiara Krogvig

vorne (v.l.) Hannah Mutz, Katrin Schächer, Dorothea von Arnim, Gabriele Schiemer-Sosa