KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

KSG Fastnacht im Bürgerhaus - 1. Sitzung Sa. 27.01.2018 um 19.11 Uhr - 2. Sitzung Sa. 03.02.2018 um 19.11 Uhr - Kindersitzung So. 28.01.2018 um 14.11 Uhr

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse > 30.11.15

      Die 1.Mannschaft kam durch das Gastgeschenk „Nichtantritt“ zu weiteren zwei Pluspunkten, der SV Vic. Dieburg brachte keine Mannschaft zusammen.

   Im Kellerderby empfing die 2.Mannschaft die TGS Ober-Ramstadt. In einem spannenden Spiel musste man erst mit dem Schlussdoppel das 8:8 hinnehmen. Mit diesem einen Punkt arbeitete man sich wieder auf den 6.Platz vor.
Mit drei Mann Ersatz musste man antreten und so war das 1:2 aus den Anfangsdoppeln zu erwarten. Als sich Peter Mathussek und Jan-S Buschmann im 1.Paarkreuz durchsetzten, hatte man mit 3:2 die Führung übernommen. Zwei Siege im 2.Paakreuz brachten jedoch die Gäste wieder in Front. Nach weiterhin ausgeglichenem Spielverlauf konnte Daniel Schmidt mit seinem zweiten Sieg und Helmut Spalt die KSG mit 8:7 wieder in Führung bringen. Da die Gäste im Schlussdoppel aber stärker aufspielten, war das Unentschieden letztlich leistungsgerecht.
Peter Mathussek 2:0, Jan-S. Buschmann 1:1, Siegfried Mikulecki 1:1, Bastian Diel (Ers) 0:2, Daniel Schmidt (Ers) 2:0, Helmut Spalt (Ers) 1:1; Doppel: Mathussek / Buschmann 1:1, Mikulecki / Schmidt 0:1, Diel / Spalt 0:1.

   Die 3.Mannschaft hat durch einen 9:1 Erfolg gegen die Gäste vom TSV Richen 3 die Herbstmeisterschaft schon vor dem letzten Spiel in der Tasche.
Dem 2:1 aus den Doppeln folgten sieben Einzelsiege, in denen nur Horst Ruff und Helmut Spalt in die 5.Sätze mussten.
Bastian Diel 2:0, Daniel Schmidt 1:0, Jannis Schwanke 1:0, Horst Ruff 1:0, Helmut Spalt 1:0, Andreas Lanz 1:0; Doppel: Schmidt / Schwanke 1:0, Diel / Spalt 1:0, Ruff / Lanz 0:1.

   In einem spannenden Derby beim GSV Gundernhausen 6 rettete die 4.Mannschaft dank eines 8:8 einen wichtigen Punkt und kann damit den 8.Tabellenplatz halten.
Das 1:2 aus den Doppeln war kein guterStart, doch Peter Salewski und Christopher Seibel drehten das Spiel zum 3:2. Bis zum 7:6 konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten. Dann wendete sich leider das Blatt und der GSV führte plötzlich mit 8:7. Jetzt bissen sich Peter Salewski / Werner Heisel im Schlussdoppel in fünf Sätzen durch und erkämpften noch den Ausgleich.
Christopher Seibel, Peter Salewski, Katarzyna Marciniak, Michael Günther, Tobias Lehr, Werner Heisel (alle 1:1); Doppel: Salewski / Heisel 1:1, Seibel / Lehr 0:1, Marciniak / Günter 1:0.

TT - Presse > 22.11.15

   Das vergangene Wochenende brachte erstmals wieder einen Sieg für die 1.Mannschaft, die sich dadurch wieder Luft zum Tabellenende verschaffen konnte. Im Gegensatz dazu büßte die 2.Mannschaft durch eine Niederlage einen weiteren Platz ein. Durch einen Erfolg im Derbyschlager führt die 3.Mannschaft mit 14:0 Punkten die Tabelle weiter an, und die 4.Mannschaft reichte die rote Laterne an den besiegten Gast weiter.

   Die 1.Mannschaft konnte mit einem ganz wichtigen Auswärtssieg, 9:5 beim Tabellenvierten TTC Eppertshausen, punkten und so um zwei Plätze in der Tabelle nach oben auf den 8.Platz klettern.
Endlich mal ein Start nach Maß, denn alle drei Anfangsdoppel gingen an die KSG. Danach konnte der Gastgeber auf 3:3 und auch noch zum 5:5 ausgleichen. Stefan Eich war es, der das Spiel dann wieder herum riss. Durch sein 12:10 im 5.Satz führte die KSG wieder mit 6:5. Jens Bert baute die Führung durch seinen 2.Einzelsieg auf 7:5 aus. Groß war die Freude, als Markus Kopp mit seinem Gegner kurzen Prozess machte und ein erstarkter Martin Müller nochmals punktete und die Partie beendete.
Andreas Bukmaier 0:2, Stefan Eich 1:1, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 1:1, Martin Müller 2:0, Ralf Gromöller 0:1; Doppel: Eich / Kopp, Bukmaier / Bert, Müller / Gromöller (alle 1:0).

   Aus taktischen Gründen trat die 2.Mannschaft mit nur fünf Mann an und hatte so gegen den Tabellendritten SV St.Stephan Griesheim 4 beim 3:9 keine Chance und rutscht damit dem Abstiegsplatz immer näher.
Nur Peter Mathussek und Maxi Gärtner vermochten an diesem Abend zu punkten.
Peter Mathussek 1:1, Maxi Gärtner 1:1, Sebastian Lehr 0:2, Siegfried Mikulecki 0:1, Moritz Salewski 0:1; Doppel: Mathussek / Gärtner 1:0, Lehr / Mikulecki 0:1.

   Die 3.Mannschaft peilt durch einen erkämpften 9:6 Erfolg im Derby beim GSV Gundernhausen 5 weiterhin die Meisterschaft an.
Nachdem nur ein Anfangsdoppel gewonnen wurde, führten die Einzelniederlagen im 1.Paarkreuz zum 1:4 Rückstand. Sollten jetzt die Nerven flattern? Horst Ruff und Daniel Schmidt führten die Mannschaft nach 5.Satz-Siegen auf 3:4 heran und Helmut Spalt und Andreas Lanz sorgten für die erstmalige 5:4 Führung. Zwar musste Bastian Diel den Ausgleich hinnehmen, doch Klaus Günther und Daniel Schmidt mit seinem 2.Sieg brachten die KSG wieder mit 7:5 in Führung. Noch einmal arbeitete sich der GSV auf 7:6 heran, aber als Helmut Spalt in fünf Sätzen mit 11:7, 8:11, 7:11, 12:10 und 11:9 den hart umkämpften 8.Punkt holte, blieb es Andreas Lanz vorbehalten, mit seinem 2.Sieg das Spiel zu beenden.
Bastian Diel 0:2, Klaus Günther 1:1, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 1:1, Helmut Spalt 2:0, Andreas Lanz 2:0; Doppel: Günther / Schmidt 0:1, Diel / Spalt 1:0, Ruff / Lanz 0:1.

   Und wieder punktete die 4.Mannschaft. Zu Hause konnte man den Vorletzten, SV Erzhausen 4, mit 9:5 bezwingen und arbeitete sich durch diesen Sieg auf den 8.Platz vor.
Und es fing an, so fies wie bei der 3.Mannschaft. Lediglich 1:4 aus den ersten fünf Spielen. Doch mit einem Sieg von Katarzyna Marciniak zum 2:4 ging ein Ruck durch die Mannschaft. Michael Günther, Tobias Lehr und Werner Heisel drehten das Spiel zum 5:4 für die KSG. Auch wenn man noch einmal den Ausgleich hinnehmen musste, brachte Peter Salewski die Mannschaft wieder mit 6:5 in Führung. Mit ihren zweiten Einzelsiegen sorgten Katarzyna Marciniak und Tobias Lehr für den verdienten Heimsieg.
Robert Schwerthalter 0:2, Peter Salewski 1:1, Katarzyna Marciniak 2:0, Michael Günther 2:0, Tobias Lehr 2:0, Werner Heisel 1:0; Doppel: Salewski / Heisel 1:0, Schwerthalter / Lehr 0:1, Marciniak / Günther 0:1.

TT-Presse > 15.11.15

  Die 1.Mannschaft verhalf dem bisherigen Tabellenzweiten, TV Wersau, durch eine 3:9 Nieder­lage zur Tabellenführung und rutschte selbst auf den 10.Platz ab.
Ohne den verletzten Andreas Bukmaier rechnete man sich kaum Chancen aus. Mit nur einem Punkt aus den Doppeln war man noch gut bedient. Nur Stefan Eich und Jens Bert schafften es, dem Gast je ein Einzel abzuknöpfen. Die beiden Ersatzspieler Peter Mathussek und Siegfried Mikulecki scheiterten nur knapp im 5.Satz.
Stefan Eich 1:1, Jens Bert 1:1, Markus Kopp 0:2, Martin Müller 0:1, Peter Mathussek 0:1, Siegfried Mikulecki 0:1; Doppel: Eich / Kopp 1:0, Bert / Müller 0:1, Mathussek / Mikulecki 0:1.


  Die 3.Mannschaft schlägt zu Hause souverän den TSV Langstadt 6 mit 9:1 und bleibt Tabellenführer.
Drei gewonnene Anfangsdoppel hatten den Gegner schon zermürbt, als Bastian Diel auf 4:0 erhöhte. Da nur Klaus Günther sein Spiel abgab, musste Bastian Diel ein zweites Einzel bestreiten und beendete die Partie mit knalligem Angriff.
Bastian Diel 2:0, Klaus Günther 0:1, Daniel Schmidt 1:0, Horst Ruff 1:0, Helmut Spalt 1:0, Andreas Lanz 1:0; Doppel: Günther / Schmidt, Diel / Spalt, Ruff / Lanz (alle 1:0).

  Hurra, der 1.Sieg für die 4.Mannschaft, bei der TSG Wixhausen fuhr man mit 3:9 endlich den 1.Sieg ein.
Drei gewonnene Anfangsdoppel waren die Sensation. Doch nach der Anfangseuphorie holte der Gastgeber im 1.Paarkreuz auf 2:3 auf. Katharina Marciniak und Michael Günther ließen sich nicht beirren und bissen sich in ihren 5.Sätzen zum 2:5 durch. Werner Heisel musste zwar das 3:4 einstecken, aber dann ging die Party richtig los. Tobias Lehr machte den Anfang und erhöhte auf 3:6. Es folgten Robert Schwerthalter und Peter Salewski mit ihren ersten Einzelerfolgen an diesem Abend zum 3:8. Mit Elan holte schließlich Katarzyna Marciniak den neunten Punkt und damit den ersten Sieg der Saison nach Hause.
Jetzt könnteman am kommenden Freitag durch einen Sieg im Heimspiel dem punktgleichen SV Erzhausen die rote Laterne übergeben.
Robert Schwerthalter 1:1, Peter Salewski 1:1, Katarzyna Marciniak 2:0, Michael Günther 1:0, Tobias Lehr 1:0, Werner Heisel 0:1; Doppel: Salewski / Heisel, Schwerthalter / Lehr, Marciniak / Günther (alle 1:0).

 

TT-Presse > 08.11.15

Die 1.Mannschaft ging im Derby gegen Tabellenführer TV Reinheim mit 4:9 regelrecht baden.
Beim Heimvorteil hätte man ein besseres Ergebnis erwarten dürfen, doch das 0:3 aus den Doppeln zeigte die Gefährlichkeit der Gäste.
Im vorderen Paarkreuz konnte nur Andreas Bukmaier mit einem Punkt überzeugen, ehe der TV auf 1:7 davon zog. Das Spiel war praktisch entschieden. Doch dann läutete Ralf Gromöller mit dem 2.Punkt zum Gegenangriff. Andreas Bukmaier erhöhte mit seinem 2.Sieg auf 3:7 und Stefan Eich legte zum 4:7 nach. Doch das war es dann auch schon. Während der TV Reinheim seine Spitzenposition verdient stärkte, rückt die KSG immer mehr in die Nähe der Abstiegszone.
Andreas Bukmaier 2:0, Stefan Eich 1:1, Jens Bert 0:2, Markus Kopp 0:2, Martin Müller 0:1, Ralf Gromöller 1:0; Doppel: Bukmaier / Bert, Eich / Gromöller, Kopp / Müller (alle 0:1).

Die 2.Mannschaft hatte gegen die Gäste, SV Groß-Bieberau 2, keine Mühe und überraschte mit einem deutlichen 9:2 Sieg.
Das 3:0 aus den Doppeln war ein deftiger Auftakt und Peter Mathussek, sowie Maxi Gärtner legten gleich zum 5:0 nach. Als Sebastian Lehr auch noch auf 6:0 erhöhte, war der Sieg schon fast zu Hause. Nur Siegfried Mikulecki und Michael Günther gaben noch zwei Punkte ab, ehe Maxi Gärtner in einem spannenden 5-Satz-Match überzeugte und damit gleichzeitig den Siegpunkt setzte.
Peter Mathussek 2:0, Maxi Gärtner 2:0, Sebastian Lehr 1:0, Siegfried Mikulecki 0:1, Katarzyna Marciniak 1:0 (kampflos), Michael Günther 0:1; Doppel: Mathussek / Gärtner 1:0, Lehr / Mikulecki 1:0, Marciniak / Günther 1:0 (kampflos).

Die 3.Mannschaft behält weiterhin eine weiße Weste, denn sie schlägt den Tabellendritten, Spvgg Groß-Umstadt 4, sicher mit 9:4.
Das 2:1 aus den Doppeln war auch dem Umstand zu verdanken, dass die Gäste nur mit fünf Spielern angetreten waren und so einen Doppelpunkt verschenkten.
Danach bauten Bastian Diel und Klaus Günther im 1.Paarkreuz den Vorsprung auf 4:1 aus, den Daniel Schmidt noch auf 5:1 erhöhte. Nachdem Horst Ruff zum 5:2 abgab, konnten Helmut Spalt (kampflos) und Andreas Lanz das Ergebnis auf 7:2 hochschrauben. Im 1.Paarkreuz verdienten sich dann die Gäste das 7:4, ehe Daniel Schmidt mit seinem 2.Sieg für das vorentscheidende 8:4 sorgte. Horst Ruff setzte gekonnt den Schlusspunkt.
Bastian Diel 1:1, Klaus Günther 1:1, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 1:1, Helmut Spalt 1:0, Andreas Lanz 1:0; Doppel: Günther / Schmidt 1:0, Diel / Spalt 1:0, Ruff / Lanz 1:0 (kampflos).

Die 4.Mannschaft steckte beim TTC Eppertshausen mit 3:9 eine klare Niederlage ein.
Da man nur zu fünft angetreten war, mussten ein Doppel und ein Einzel kampflos abgegeben werden. Katarzyna Marciniak / Michael Günther konnten in einem hart umkämpften 5-Satz-Spiel einen Punkt aus den Doppeln retten, ehe der Gastgeber auf 4:1 davonzog. Danach kamen leider nur noch Tobias Lehr und Michael Günther zu Spielerfolgen.
Peter Salewski 0:2, Katarzyna Marciniak 0:2, Michael Günther 1:0, Tobias Lehr 1:0, Werner Heisel 0:1; Doppel: Marciniak / Günther 1:0, Salewski / Heisel 0:1.

TT-Presse > 18.10.15

Die 1.Mannschaft ist nach der 7:9 Niederlage gegen den TV Münster 1 um weitere zwei Plätze in der Tabelle auf Platz 7 abgerutscht.
Zwei gewonnene Anfangsdoppel versprachen ein gutes Spiel, doch nur Andreas Bukmaier vermochte in der ersten Hälfte einen Einzelpunkt zu er­kämpfen. Er war es auch, der mit seinem zweiten Erfolg den Spielstand auf 4:6 abmilderte. Als dann Stephan Eich und Jens Bert erneut verloren (4:8), stand man mit dem Rücken an der Wand. Markus Kopp, Martin Müller und Ralf Gro­möller waren jetzt jedoch hellwach und führten die KSG auf 7:8 heran. Das ent­scheidende Schlussdoppel konnten die Gäste erst im 5.Satz mit 13:11 gewin­nen und damit die Punkte entführen.
Andreas Bukmaier 2:0, Stefan Eich 0:2, Jens Bert 0:2, Markus Kopp 1:1, Martin Müller 1:1, Ralf Gromöller 1:1; Doppel: Bukmaier / Bert 1:1, Eich / Gromöller 1:0, Kopp / Müller 0:1.

Die 2. Mannschaft musste wieder einmal mit vier Mann Ersatz antreten und scheiterte in einem spannenden Spiel trotzdem nur knapp bei der SG Arheilgen 4 mit 6:9.
Nur ein Punkt aus den Anfangsdoppeln war zu wenig, denn der Gastgeber zog anschließend auf 2:7 davon. Peter Mathussek korrigierte mit seinem 2.Sieg zum 3:7 und Maxi Gärtner sogar zum 4:7. Horst Ruff musste zwar das 4:8 hin­nehmen. Doch Andreas Lanz und Peter Salewski bäumten sich zum 6:8 auf. Kati Marciniak scheitere dann nur knapp, so dass die Niederlage mit 6:9 fest­stand.
Peter Mathussek 2:0, Maxi Gärtner 1:1, Horst Ruff (Ers) 0:2, Andreas Lanz (Ers) 1:1, Peter Salewski (Ers) 1:1, Kati Marciniak (Ers) 0:2; Doppel: Mathussek / Gärtner 0:1, Ruff / Lanz 1:0, Salewski / Marciniak 0:1.

Die 4.Mannschaft konnte im Pokal nichts bestellen und schied mit 0:4 aus dem Rennen.
Peter Salewski, Tobias Lehr, Werner Heisel und im Doppel Salewski / Lehr (alle 0:1).