KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse > 06.10.13

(av) Die 1. Mannschaft hat ihr Heimspiel gegen TV Seeheim, nach einer vor allem zu Beginn des Spiels ganz schwachen Leistung, mit 2:9 verloren. Ohne für diese Spielklasse notwendigen Kampfgeist und Siegeswillen wurden alle 3 Doppel ohne eigenen Satzgewinn abgegeben. Da danach auch die nächsten drei Einzel keinen Sieg brachten, lag man schnell mit 0:6 zurück. Achim Veuskens und Jens Bert konnten mit ihren Siegen dann auf 2:6 verkürzen. Als Alex Schwamberger und Stefan Eich in ihren Einzeln jeweils knapp im 5. Satz scheiterten und auch Jörp Lampert sein zweites Einzel verlor, stand das Endergebnis fest. 
Beim nächsten, sehr schweren Auswärtsspiel in Nieder-Ramstadt (01.11.), muss von der gesamten Mannschaft in kämpferischer Hinsicht eine Leistungssteigerung kommen, wenn man sich dort einen Punktgewinn erhofft!
Stefan Eich 0:2, Jörg Lampert 0:2, Andreas Bukmaier 0:1, Achim Veuskens 1:0, Jens Bert 1:0, Alex Schwamberger 0:1; Bukmaier / Veuskens, Eich / Schwamberger, Lampert / Bert (alle 0:1).

Die 2.Mannschaft musste ohne die Nr. 1, Ralf Gromöller, beim TSV Langstadt 3 antreten. Beim 9:2 Sieg hatte sie das Spiel trotzdem sicher im Griff.
Die 3:0 Doppelführung baute Tobias Heil auf 4:0 aus, ehe Bernd Höhl sein erstes Spiel in dieser Verbandsrunde abgab. Danach scheiterte nur noch Klaus Günther (Ers) im 5. Satz. Peter Mathussek war in seinem 600.sten Spiel für die KSG wieder erfolgreich und kann bei insgesamt 789 Einzeln die stolze Bilanz von 587:202 Spielen vorweisen.

Tobias Heil 2:0, Bernd Höhl 1:1, Peter Mathussek 1:0, Martin Müller 1:0, Mathias Rohner 1:0, Klaus Günther 0:1; Mathussek / Rohner, Höhl / Müller, Heil / Günther (alle 1:0).

Die 4.Mannschaft hat sich beim Fünften, BW Münster 8 mit 9:1 bärenstark durchgesetzt und bleibt auf dem 3.Platz in Lauerstellung.
Nach einem 2:1 in Doppeln wurden alle Einzel sicher nach Hause gebracht.
Jochen Speicher 2, Daniel Schmidt 1, Siegfried Mikulecki 1, Helmut Spalt 1, Horst Ruff 1, Tobias Lehr 1; Mikulecki / Ruff 1:0, Schmidt / Spalt 1:0, Speicher / Lehr 0:1.

Die Jugend erkämpfte sich beim FC Niedernhausen mit 6:4 den 2.Sieg und rutscht auf den 8.Tabellenplatz vor.
Nach einem 1:1 aus den Doppeln erhöhte das 1. Paarkreuz auf 1:3. Doch die KSG musste sofort darauf den Ausgleich hinnehmen. Erneut waren es Jannis Schwanke und Sebastian Klock, die die Mannschaft mit 3:5 in Front brachten. Als Robin Günther sein Spiel abgab, hing beim Stande von 4:5 alles an Timo Freitag. Nach den verlorenen ersten beiden Sätzen, gab er sich einen Ruck und verbuchte jetzt drei Sätze für sich, holte den Punkt und sicherte damit den Mannschaftserfolg.
Jannis Schwanke 2:0, Sebastian Klock 2:0, Timo Freitag 1:1, Robin Günther 0:2; Schwanke / Klock 1:0, Freitag / Günther 0:1.

TT-Presse > 29.09.13

Die 1.Mannschaft hat ihr Pokalspiel bei Nieder-Ramstadt II mit 1:4 verloren. In der Aufstellung Achim Veuskens, Jens Bert und Alex Schwamberger konnte nur Achim Veuskens einen Punkt erkämpfen.
Bei zwei Fünf-Satz Niederlagen im zweiten Einzel von Achim Veuskens und dem Doppel Veuskens/Schwamberger war aber durchaus mehr drin.

Die 2.Mannschaft empfing im ersten Heimspiel dieser Vorrunde den Vorletzten, TSV Richen 1, und siegte locker mit 9:2.
Mit drei gewonnenen Doppeln wurde die Partie eröffnet und Ralf Gromöller legte zum 4:0 sofort nach. Lediglich die Nr.1 des Gegners konnte an diesem Abend die zwei einzigsten Punkte mit nach Hause nehmen.
Ralf Gromöller 1:1, Tobias Heil 1:1, Bernd Höhl 1:0, Peter Mathussek 1:0, Martin Müller 1:0, Mathias Rohner 1:0; Mathussek / Rohner, Gromöller / Heil, Höhl / Müller (je 1:0).

Die 3.Mannschaft musste beim Tabellensechsten SV Groß-Bieberau 2 alles geben, um am Ende mit 9:5 die Oberhand zu behalten. Damit behält man weiter die „Pool-Position“ in der Gruppe.
Mit 2:1 aus den Doppeln erwischte man einen guten Start und Markus Kopp erhöhte sogleich auf 3:1. Während Frank Leber sein Spiel im 5.Satz abgab, konnte J-S Buschmann durch einen Sieg den Abstand wahren. Dobri Jovchev ließ den Gegner noch einmal auf 4:3 heran, doch dann sorgten drei gewonnene Einzel für einen klaren 7:3 Vorsprung. Als Markus Kopp mit seinem 2.Einzelsieg das vorentscheidende 8:3 holte, glaubte man, den Erfolg schon im Gepäck zu haben. Doch Groß-Bieberau ließ mit zwei Punkten zum 8:5 wieder Zweifel aufkommen. Jetzt schlug die Stunde von Maxi Gärtner, der dem SV den KO verpasste und weiter in dieser Klasse nur mit Siegen aufwartet.
Frank Leber 1:1, Markus Kopp 2:0, Dobri Jovchev 0:2, Jan-S. Buschmann 1:1, Maxi Gärtner 2:0, Jochen Speicher 1:0; Leber / Kopp 1:0, Jovchev / Buschmann 0:1, Gärtner / Speicher 1:0.

Die 4.Mannschaft hat sich erst mal selbst aus dem Rennen um Platz 1 genommen. Im Heimspiel gegen den TTC Eppertshausen 5 musste sie, ersatzgeschwächt, eine klare 2:9 Niederlage hinnehmen und fiel damit auf den 3.Platz ab.
Nur ein gewonnenes Doppel, Robert Schwerthalter / Peter Salewski, und ein Einzelsieg von Horst Ruff waren zu wenig, um den Gegner zu gefährden.
Daniel Schmidt 0:2, Helmut Spalt 0:2, Horst Ruff 1:0, Robert Schwerthalter 0:1, Tobias Lehr 0:1, Peter Salewski 0:1; Schmidt / Spalt 0:1, Ruff / Lehr 0:1, Schwerthalter / Salewski 0:1.

TT-Presse > 22.09.13

Die 1.Mannschaft hatte den punktgleichen TV Nieder-Beerbach zu Gast und setzte sich in einem dramatischen Spiel erst im Schlußdoppel mit 9:7 durch. Dadurch wurden die Platzierungen ge­tauscht und die KSG setzt sich auf dem 4.Platz fest.
Ganz wichtig war die 2:1 Führung aus den Doppeln. Erstmals trugen sich hier Eich /Schwam­berger in die Siegerliste ein. Die anschließenden Siege von Stefan Eich und Jörg Lampert im 1.Paarkreuz zum 4:1 bildeten die Basis für den späteren Sieg. Da in der Mitte beide Spiele abgegeben wurden, verkürzte der Gast auf 4:3. Doch Jens Bert und Alex Schwamberger bauten wieder einen 3-Punkte-Abstand zum 6:3 auf. Während Stefan Eich sein 2.Match abgab, setzte sich Jörg Lampert erneut durch. Wieder gingen die Spiele in der Mitte verloren und als Jens Bert auch noch verlor, hatte Nieder-Beerbach den Rückstand ausgeglichen. Alex Schwamberger blieb jedoch nervenstark, holte auch sein 2.Einzel nach Hause und brachte die KSG wieder in Führung. Abgezockt ließen Andreas Bukmaier und Achim Veuskens im Schlußdoppel dem Gegner keine Chance und fuhren den Sieg nach Hause.
Stefan Eich 1:1, Jörg Lampert 2:0, Andreas Bukmaier 0:2, Achim Veuskens 0:2, Jens Bert 1:1, Alex Schwamberger 2:0; Bukmaier / Veuskens 2:0, Eich / Schwamberger 1:0, Lampert / Bert 0:1.

Die 2.Mannschaft trat beim Mitkonkurrenten, TSV Modau 3, an und gelangte erst im Schussspurt zum 9:5 Erfolg. Damit führt man nach vier Spielen mit 8:0 die Tabelle weiter an.
Das 3:0 nach den Doppeln ließ einen glatten Sieg erwarten, doch als Ralf Gromöller im 5.Satz mit 10:12 scheiterte und die Mitte beide Spiele abgab, war der Gastgeber auf 4:3 heran. Markus Kopp und Mathias Rohner vergrößerten den Abstand wieder auf 6:3. Als Ralf Gromöller erneut im 5.Satz mit 10:12 den Punkt abgab, stellte ein stark auftrumpfender Bernd Höhl mit seinem zweiten Sieg den Abstand beim 7:4 wieder her. Peter Mathussek, an diesem Abend völlig von der Rolle, gab auch sein 2.Spiel ab, so dass beim TSV wieder Hoffnung aufkeimte. Doch souverän setzte sich Martin Müller zum 8:5 durch und Mathias Rohner holte mit seinem zweiten Sieg die Punkte endgültig nach Hause.
Ralf Gromöller 0:2, Bernd Höhl 2:0, Peter Mathussek 0:2, Martin Müller 1:1, Mathias Rohner 2:0, Markus Kopp (Ers) 1:0; Mathussek / Rohner, Höhl / Müller, Gromöller / Kopp (alle 1:0).

Die 3.Mannschaft hatte gegen den Tabellenletzten, TSV Nieder-Ramstadt 6 beim 9:0 Erfolg nur geringen Widerstand. Mit 8:0 und fünf Sätzen Vorsprung führt man damit weiter die Tabelle vor dem GSV Gundernhausen 4 an.
Frank Leber, Markus Kopp, Dobri Jovchev, Jan-Sebastian Buschmann, Klaus Günther, Maxi Gärtner; Leber / Kopp, Jovchev / Günther, Buschmann / Gärtner (alle 1:0).

(sm) Die 4.Mannschaft konnte auch ihr 3. Spiel mit einem 9:4 Erfolg abschließen. Mit 6:0 Punkten hält man, punktgleich mit dem Ersten und Dritten, weiter den 2.Platz.
Die 2:1 Führung nach den Doppeln war ein guter Anfang. Es folgte ein ausgeglichenes Spiel bis zum 4:4, bevor die KSG mit fünf Punkten in Folge den Schlussstand herstellte.
Sehr gute Leistungen zeigten Daniel Schmidt und Horst Ruff, die neben den Doppeln auch ihre beiden Einzel nach Hause brachten.
Daniel Schmidt 2:0, Siegfried Mikulecki 1:1, Helmut Spalt 1:1, Horst Ruff 2:0, Tobias Lehr 1:0, Peter Salewski 0:1; Doppel: Mikulecki/Ruff 1:0, Schmidt/Spalt 1:0, Lehr/Salewski 0:1.

TT-Presse > 15.09.13

Die 1.Mannschaft ließ in der Bezirksliga nach zwei Siegen die ersten Federn. Im Heimspiel musste man sich dem starken TSV Langstadt 1 mit 2:9 beugen. Damit rutschte man auf den, immer noch respektablen, vierten Platz ab.
Schon das 1:2 aus den Doppeln ließ die Stärke des Gegners erahnen. Als das 1.Paarkreuz deutlich mit 0:3 Sätzen verlor, war der Gast auf 1:4 davon gezogen. Armin Veuskens konnte dann in der Mitte einen Sieg zum 2:5 verbuchen. Jens Bert und Alex Schwamberger scheiterten beide erst im 5.Satz zum 2:7. Als Stefan Eich und Jörg Lampert erneut verloren, war das Spiel entschieden.

Stefan Eich 0:2, Jörg Lampert 0:2, Andreas Bukmaier 0:1, Achim Veuskens 1:0, Jens Bert 0:1, Alex Schwamberger 0:1; Bukmaier / Veuskens 1:0, Eich / Schwamberger 0:1, Lampert / Bert 0:1.

Die 2.Mannschaft reiste zum TTC Eppertshausen 3. Da man sich im letzten Jahr beim 9:7 recht schwer getan hatte, ging man den Gegner mit dem nötigen Respekt an und landete diesmal mit 9:0 einen Kantersieg.
Ralf Gromöller, Tobias Heil, Bernd Höhl, Peter Mathussek, Martin Müller, Frank Leber (Ers); Gromöller / Heil, Höhl / Müller, Mathussek / Leber (alle 1:0).

Die 3.Mannschaft hatte im Heimspiel gegen den 1.FC Niedernhausen einen heißen Tanz zu bestreiten. In einem dramatischen Spiel konnte man sich erst im Endspurt mit 9:6 durchsetzen und weiter den 1.Platz behaupten.
Das 1:2 aus den Doppeln verhieß nichts Gutes. Doch in den Einzeln konnten Markus Kopp, Dobri Jovchev und Jan-Sebastian Buschmann das Spiel auf 4:2 drehen. Doch der FC konnte ausgleichen. Maxi Gärtner brachte die KSG wieder in Führung und Markus Kopp erhöhte mit seinem 2.Sieg auf 6:4. Und wieder glich der Gast aus. Sebastian Lehr und Klaus Günther setzten in 3-Satz-Siegen das 8:6 und Maxi Gärtner konnte mit seinem zweiten Sieg den verdienten Endpunkt erspielen.
Markus Kopp 2:0, Dobri Jovchev 1:1, Jan-Seb. Buschmann 1:1, Sebastian Lehr 1:1, Klaus Günther 1:1, Maxi Gärtner 2:0; Jovchev / Günther 0:1, Kopp / Buschmann 1:0, Lehr / Gärtner 0:1.

(sm) Auch in ihrem 2.Spiel konnte die 4.Mannschaft gegen den TV Münster 4 einen 9:3 Sieg feiern. Mit einem gelungenen 2:1 Start in den Doppeln und einem 1:1 im ersten Paarkreuz, konnte die KSG mit einer schönen Serie im 2. und 3. Paarkreuz auf 8:2 davonziehen. Nachdem Siegfried Mikulecki sein 2. Einzel abgab, konnte Helmut Spalt das Spiel mit seinem zweiten Sieg zum 9:3 beenden.
Daniel Schmidt 1:1, Siegfried Mikulecki 1:1, Helmut Spalt 2:0, Horst Ruff 1:0, Tobias Lehr 1:0, Peter Salewski 1:0; Doppel: Mikulecki/Ruff 1:0, Schmidt/Spalt 1:0, Lehr/Salewski 0:1

(sm) Die Jugend hatte die SG Arheilgen 3 zu Gast und konnte in spannenden Spielen ein 5:5 Unentschieden erreichen. Da die Gäste nur mit drei Spielern antraten, musste Jannis Schwanke dreimal antreten (Braunschweiger System) und konnte alle Spiele mit 3:0 Sätzen gewinnen. Auch Sebastian Klock konnte sich in seinen beiden Spielen durchsetzen und das Unentschieden sichern.
Jannis Schwanke 3:0, Sebastian Klock 2:0, Timo Freitag 0:2, Robin Günther 0:2; Doppel: Schwanke/Klock 0:1

TT-Presse > 08.09.13

(av)Die 1.Mannschaft konnte den Aufstiegsschwung auch in das zweite Saisonspiel transportieren und ihr Auswärtsspiel bei DJK BW Münster 3 mit 9:4 gewinnen. Und das bedeutet weiterhin Platz 1 in der Tabelle, punktgleich mit dem TTC Otzberg.
Man ging nach den Doppeln mit 2:1 in Führung (Eich/Schwamberger mussten sich in 5 Sätzen geschlagen geben).
Stefan Eich und Jörg Lampert konnten die Führung auf 4:1 ausbauen. Danach spielte sowohl das mittlere als auch das hintere Paarkreuz jeweils 1:1 (A. Bukmaier und J. Bert gewannen ihre Spiele), so dass es 6:3 für die KSG stand.
Stefan Eich verlor sein 2.Spiel unglücklich gegen eine 2.Bundesliga-Spielerin, aber Jörg Lampert und Andreas Bukmaier brachten mit ihren zweiten Siegen des Abends die KSG mit 8:4 in Führung. Achim Veuskens holte schließlich den Endpunkt.
Mit 4:0 Punkten im Rücken kann man nun in das nächste schwere Spiel gegen die kampstarke Truppe aus Langstadt gehen (13.09.13, 20:30 Uhr, Hirschbachhalle)
Stefan Eich 1:1, Jörg Lampert 2:0, Andreas Bukmaier 2:0, Achim Veuskens 1:1, Jens Bert 1:0, Alex Schwamberger 0:1; Bukmaier / Veuskens 1:0, Eich / Schwamberger 0:1, Lampert / Bert 1:0.

Die 2.Mannschaft trat bei BW Münster 5 an und festigte mit einem dominierenden 9:0 Sieg ebenfalls den 1.Tabellenplatz.
Ralf Gromöller, Tobias Heil, Bernd Höhl, Peter Mathussek, Mathias Rohner, Martin Müller; Mathussek / Rohner, Gromöller / Heil, Höhl / Müller (alle 1:0).

 Die 3.Mannschaft holte im Derby beim TV Reinheim 4 einen klaren 9:3 Erfolg und hält damit am 1.Tabellenplatz fest.
Spannend insbesondere das Spiel zwischen Vater Karl Kopp (TV) und Sohn Markus (KSG), das Markus erst im 5.Satz mit 5:11 abgab.
2:1 legte die KSG in den Doppeln vor und baute nach kurzfristigem Ausgleich den Vorsprung auf 7:2 aus. Jan-Sebastian Buschmann schloss mit seinem 2.Sieg das Spiel ab.
Markus Kopp 1:1, Dobri Jovchev 1:1, Jan-Seb. Buschmann 2:0, Klaus Günther 1:0, Maxi Gärtner 1:0, Jochen Speicher (Ers) 1:0; Kopp / Buschmann 1:0, Jovchev / Günther 0:1, Gärtner / Speicher 1:0.

 Die 4.Mannschaft hatte spielfrei.

 Die Jugend musste auch in ihrem zweiten Spiel, gegen den TSV Klein-Umstadt, eine 4:6 Niederlage hinnehmen. Dies bedeutet derzeit den letzten Platz.
Das 1:1 aus den Doppeln war ein guter Auftakt, doch in den Einzeln vermochten nur Jannis Schwanke und Sebastian Klock zu überzeugen.
Jannis Schwanke 2:0, Sebastian Klock 1:1, Timo Freitag 0:2, Robin Günther 0:2; Schwanke / Klock 1:0, Freitag / Günther 0:1.