KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Die Räume im aufgestockten KSG-Vereinsheim können jetzt auch online gebucht werden - - hier auf dieser Homepage unter Verein/Vereinsheim/Vermietung … -

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Tischtennis

TT-Presse>11.02.18

     Die 2.Mannschaft  hatte bei den Pokalendspielen im Halbfinale gegen TUS Griesheim 1 keine Chance und verlor klar mit 1:4.
Martin Müller zeigte im 1.Spiel keine Nerven und entschied den 5.Satz mit 12:10 für sich. Peter Mathussek und Mathias Rohner fehlten gegen die spielstarken Gegner die Mittel, um diese in Gefahr zu bringen. Das knapp verlorene Doppel brachte die Vorentscheidung und nachdem auch Martin Müller die Nr. 1 des Gegners nicht stoppen konnte, war man ausgeschieden.

    Die 3.Mannschaft trat bei Altstadt Dieburg nicht an und das Spiel wurde mit 0:9 verloren gewertet. Schade, dass man auch das Rückspiel ausfallen lassen musste und sich damit abermals nicht mit Ruhm bekleckerte.
   Im Pokal musste die 3.Mannschaft  mit Ersatz antreten und überraschte mit einem deutlichen 4:0 den TSV Modau 5. Tobias Lehr (Ers) holte das 1.Match in einem 5-Satz-Kampf. Siegfried Mikulecki trumpfte mit einem 3-Satz-Sieg auf. Danach holte der kurzfristig eingesprungene Horst Ruff in 5-Sätzen das 3:0. Das Doppel Siegfried Mikulecki / Horst Ruff machten dann (wieder mit 5 Sätzen)  den Weg zum Endspiel frei.
Hier musste man sich jedoch der TSV Nieder-Ramstadt 6 mit einem 0:4 beugen. Der Gegner war übermächtig, denn lediglich Horst Ruff verzeichnete einen Satzgewinn. Trotzdem ist die Endspielteilnahme ein schöner Erfolg für die 3.Mannschaft.

   Die 4.Mannschaft  konnte auch im Heimspiel gegen die Gäste von Vik. Dieburg nicht punkten und verlor mit 1:9.
Stefan Eich zeigte erneut eine Leistungssteigerung und holte den einzigsten Punkt.
Stefan Eich 1:1, Tobias Lehr 0:1, Katarzyna Marciniak 0:1, Peter Salewski 0:1, Robert Schwerthalter 0:1, Werner Heisel 0:1; Doppel: Lehr / Marciniak, Eich / Heisel, Salewski / Schwerthalter (alle 0:1).

TT-Presse>04.02.18

Die 1.Mannschaft  hatte spielfrei und konnte sich auf ihrem derzeitigen 3.Platz ausruhen.    
Die 2.Mannschaft  (1.) verlor beim Verfolger, TTC Pfungstadt 5 (2.), mit 5:9 und tauscht mit diesem die Plätze.
Der kurzfristig erkrankte Maxi Gärtner war nicht zu ersetzen und so ging man nach den ersten drei Doppeln schon mit 1:2 in Rücklage. Das 1.Paarkreuz ver­lor beide Spiele im 5.Satz und so lag man sogar mit 1:4 zurück. Frank Leber und Mathias Rohner weckten mit ihren Siegen zum 3:4 wieder Hoffnung. Doch als auch das 3.Paarkreuz beide Punkte abgab und vorne nur Martin Müller punkten konnte, stand man mit 4:7 mit dem Rücken an der Wand. Mathias Rohner konnte mit seinem zweiten Einzelsieg noch Ergebniskosmetik be­trei­ben, doch danach fuhr Pfungstadt mit einem Doppelschlag die Partie verdient nach Hause.
Martin Müller 1:1, Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 2:0, Frank Leber 1:1, Siegfried Mikulecki (Ers) 0:2, Daniel Schmidt (Ers) 0:1; Mathussek / Rohner 1:0, Müller / Leber 0:1, Mikulecki / Schmidt 0:1. 
Die 3.Mannschaft  konnte in der Rückrunde gegen den Tabellenletzten, TSV Langstadt 6, knapp mit  9:5 gewinnen, verbleibt aber weiterhin auf dem 6.Platz.
Das 2:1 aus den Doppeln konnten Siegfried Mikulecki und Jannis Schwanke auf 4:1 ausbauen. Nach verlorenen Spielen in der Mitte, wartete das 3.Paakreuz mit zwei Erfolgen zum 6:3 auf. Jetzt gab Siegfried Mikulecki zwar sein Spiel ab aber Jannis Schwanke und Daniel Schmidt bauten die Führung auf 8:4 aus. Peter Salewski holte mit seinem 2.Einzelerfolg das Spiel nach Hause.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 2:0, Daniel Schmidt 1:1, Horst Ruff 0:2, Peter Salewski (Ers) 2:0, Robert Schwerthalter (Ers) 1:0; Doppel: Schwanke / Schmidt 1:0, Mikulecki / Ruff 0:1, Salewski / Schwerthalter 1:0. 
      Die 4.Mannschaft  konnte auch in der Rückrunde gegen die SKG Wem­bach-Hahn nichts aus­richten und verlor mit 9:0.
Wegen Ersatzgestellung an die 3. Mannschaft konnte man nur geschwächt mit 5 Spielern antreten.
Stefan Eich, Tobias Lehr,  Katarzyna Marciniak, Moritz Salewski und Werner Heisel; Doppel: Lehr / Marciniak, Eich / Heisel alle 0:1. 
      Die B-Schüler konnten das Unentschieden aus der Vorrunde nicht halten und verloren gegen die TSG Wixhausen mit 4:6.
Nach dem verlorenen Anfangsdoppel drehte man das Spiel auf 2:1. Danach konnte der Gastgeber jedoch viermal punkten und ging mit 2:5 in Führung. Die KSG konnte noch einmal auf 4:5 herankommen, musste jedoch im letzten Spiel die Niederlage hinnehmen.
Johanna Staude 2:1, Mika Kilian 1:1, Lion Heckelmann 1:1, Leon Reinhard 0:2; Staude / Kilian 0:1.

TT-Presse>28-1-18

     Im ersten Spiel der Rückrunde glänzte die 1.Mannschaft mit einem deutlichen Sieg und die 2.Mannschaft eroberte die Tabellenführung zurück.
     Die 1.Mannschaft  (4.) konnte die Gäste vom TSV Klein-Umstadt endlich mal mit einem klaren Ergebnis, nämlich 9:3, (VR 9:7) bezwingen.
Drei gewonnene Anfangsdoppel waren ein deutliches Zeichen und Andreas Bukmaier erhöhte sogar  auf 4:0. Jens Bert und Markus Kopp machten die Niederlage von Achim Wagner mehr als wett und erhöhten auf 6:1. Das 3.Paarkreuz patzte und ließ den Gegner auf 6:3 heran. Doch dann machten Andreas Bukmaier, Achim Wagner und Jens Bert alles klar.
Andreas Bukmaier 2:0, Achim Wagner 1:1, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 1:0, Marco Fornataro 0:1, Martin Müller (Ers) 0:1; Doppel: Bukmaier / Wagner, Bert / Kopp und Fornataro / Müller (alle 1:0).

      Die 2.Mannschaft  tat sich gegen den Tabellenletzten schwer, behielt aber mit 9:6 die Oberhand und steht jetzt wieder auf dem 1.Tabellenplatz.
Das 3:0 aus den Doppeln lief zu glatt und prompt gingen anschließend beide Spiele aus dem 1.Paarkreuz zum 3:2 verloren. Frank Leber, Maxi Gärtner und Siegfried Mikulecki bauten den Vorsprung nun auf 6:2 aus. Der Sieg schien sicher? Als Tobias Lehr sein Spiel abgab und das 1.Paarkreuz erneut versagte, stand es nur noch 6:5. Wieder war es Maxi Gärtner der in einem nervenstarken Spiel den 5.Satz mit 12:10 gewann und auf 7:5 erhöhte. Und jetzt kam die Stunde der Ersatzspieler. Siegfried Mikulecki holte den wichtigen 8.Punkt und Tobias Lehr erkämpfte den Siegpunkt.
Peter Mathussek 0:2, Mathias Rohner 0:2, Maxi Gärtner 2:0, Frank Leber 1:1, Siegfried Mikulecki (Ers) 2:0, Tobias Lehr (Ers) 1:1; Doppel: Mathussek / Rohner, Gärtner / Leber, Mikulecki / Lehr (alle 1:0).
      Die 3.Mannschaft  konnte in der Vorrunde gegen den TSV Modau noch mit 9:5 gewinnen, doch jetzt musste man im Auswärtsspiel eine herbe 2:9 Niederlage einstecken.
Ersatzgeschwächt gingen alle drei Anfangsdoppel in die Hose. Danach konnten nur noch Siegfried Mikulecki und Katarzyna Marciniak einen Treffer landen.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 0:2, Thomas Zippe 0:1, Horst Ruff 0:1, Katarzyna Marciniak (Ers) 1:0, Tobias Lehr (Ers) 0:1; Doppel: Mikulecki / Schwanke, Zippe / Ruff, Lehr / Marciniak (alle 0:1).

      Die A-Schüler retteten zu Hause gegen TTV GSW II gerade noch ein 5:5 Unentschieden (VR 6:4).
Mit dem Anfangsdoppel holte man den ersten Punkt und Marius Wolf erhöhte sogar auf 2:0. Der Gast drehte dann das Spiel noch einmal auf 4:5 ehe Marius Wolf das Unentschieden sicherte.
Marius Wolf 2:1, Mika Kilian 1:2, Jan Fiedler 1:2; Doppel Wolf / Fiedler 1:0.

      Die B-Schüler  hatten gegen den TTC Pfungstadt nichts zu bestellen und verloren mit 2:8 (VR 3:7).
Lediglich Leon Reinhardt und Lion Heckelmann vermochten zu punkten.
Lion Heckelmann 1:2, Leon Reinhardt 1:2, Kerem Yildiz 0:3; Doppel Heckelmann / Reinhardt 0:1.

TT-Presse>20-1-18

   Zwei Pokalspiele standen am letzten Wochenende im Vordergrund. Da die Spiele gewonnen wurden, stehen beide Mannschaften im Halbfinale.

    Die 2.Mannschaft empfing den SV Sickenhofen, von dem nur bekannt war, dass sie eine spielstarke Nr.1 besitzen, doch zum Schluss gab  es einen verdienten 4:2 Erfolg.
Peter Mathussek eröffnete mit einem Sieg, Mathias Rohner gegen die Nr. 1 mit einer Niederlage und Maxi Gärtner ebenfalls mit einem Sieg. Mit 2:1 ging man gestärkt in das Doppel. Hier entwickelte sich das in der Rückrunde neue Doppel der  2.Mannschaft zur Augenweide und baute mit einem 18:16 im 4.Satz den Vorsprung auf 3:1 aus. Auch Peter Mathussek konnte die Nr. 1 des Gegners nicht bremsen, so dass Sickenhofen auf 3:2 herankam. „Coole Socke“ Maxi Gärtner  entschied das Spiel mit einem überzeugenden 3-Satz-Sieg.

    Die 3.Mannschaft empfing den TSV Modau 4, der in der gleichen Klasse um fünf Plätze besser, derzeit auf Rang 1 steht und besiegte den Gast mit 4:2.
Der Start, mit 0:2, ging gleich in die Hose. Doch als Daniel Schmidt den ersten Punkt holte, gelang es im Doppel (Mikulecki / Schmidt) den Ausgleich zu markieren. Im anschließenden Einzel bezwang Siegfried Mikulecki mit drei Sätzen die Nr. 1 des Gegners zur Führung (3:2). Der Spieler des Abends, Daniel Schmidt, erkämpfte den Siegpunkt.

    Die 4.Mannschaft (10.) hatte den TSV Modau 5 (6.) zu Gast und musste sich zum Schluss un­glücklich mit 7:9 (VR 2:9) beugen.
Das 1:2 aus den Anfangsdoppeln konnte das 1.Paarkreuz mit Stefan Eich und Tobias Lehr in eine 3:2 Führung umkehren. Aber der Gegner drehte das Spiel in der Mitte wieder, zum 3:4. Robert Schwerthalter verhinderte mit seinem 4:5, dass der Gegner davonziehen konnte. Als das 1.Paarkreuz erneut beide Punkte holte, war die Partie wieder ausgeglichen (6:6). War jetzt ein Sieg drin? Doch danach konnte nur noch Robert Schwerthalter einen Punkt holen.
Zwei überraschende Punkte durch Stefan Eich, der zu Beginn der Runde seine Schlägerhand verletzungsbedingt auf links wechseln musste, geben der Mannschaft neuen Auftrieb.
Stefan Eich 2:0, Tobias Lehr 2:0, Katarzyna Marciniak 0:2, Peter Salewski 0:2, Robert Schwerthalter 2:0, Werner Heisel 0:2; Lehr / Marciniak 0:1, Eich / Heisel 0:1, Salewski / Schwerthalter 1:0.

TT-Presse>16.12.17

Zwei Mannschaften feiern das Erreichen des Viertelfinals im Pokalwettbewerb.
      Die 2.Mannschaft (3.) siegt bei TTV GSG 4 mit 4:1. Marco Fornataro und Alex Schwamberger eröffneten mit zwei Siegen den Wettkampf. Die knappe Niederlage danach von Mathias Rohner war schnell vergessen, denn Schwamberger / Fornataro im Doppel und erneut Schwamberger im Einzel sicherten das Weiterkommen.
      Die 3.Mannschaft  hat im Pokal mit einem 4:2 Erfolg beim SV-Darmstadt-98  6 die Nase vorn.
Jannis Schwanke holte mit einem 12:10 im 5.Satz den ersten Punkt und Siegfried Mikulecki legte sofort nach. Nachdem Horst Ruff den ersten Punkt zum 2:1 abgab, erhöhten das Doppel Mikulecki / Schwanke auf 3:1. War das der Sieg? Ein Zittern kam auf, als Siegfried Mikulecki sein 2.Einzel verlor

und der Gastgeber auf 3:2 herankam. Doch Jannis Schwanke blieb cool und versetzte dem Gegner den KO.