KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

Home

Sponsor Mobilack

Tischtennis

TT-Presse>11.12.17

Die Vorrunde ist abgeschlossen. Mit 32 Siegen, 24 Niederlagen und vier Unentschieden ist die Bilanz recht gut ausgefallen. Vor allem die überraschend guten Plätze der 1. und 2.Mannschaft ragen heraus.

      Die 1.Mannschaft  (4.) hatte beim 9:2 Sieg leichtes Spiel gegen einen ersatzgeschwächt angetretenen SV Darmstadt 98 4 (8.). Punktgleich mit dem TTC Eppertshausen belegt man nun den 3.Tabellenplatz.
Das 2:1 aus den Doppeln war der Auftakt und nach fünf Einzelsiegen führte man bereits mit 7:2. Andreas Bukmaier und Achim Wagner trumpften dann noch einmal auf und beendeten die Partie.
Andreas Bukmaier 2:0, Achim Wagner 2:0, Jens Bert 1:0, Markus Kopp 1:0, Alex Schwamberger (Ers) 1:0, Maxi Gärtner (Ers) 0:1; Doppel: Bukmaier / Wagner 1:0, Bert / Gärtner 0:1, Kopp / Schwamberger 1:0.

      Die 2.Mannschaft (3.) besiegte im Derby den Tabellenersten, TV Reinheim 2, mit 9:4 und liegt jetzt mit dem 2.Tabellenplatz wieder auf Relegationskurs.
      Das 3:0 aus den Doppeln war ein Paukenschlag. Bis zum 5:2 wogte das Spiel hin und her, doch dann war der Gastgeber plötzlich auf 5:4 heran. Drohte das Spiel zu kippen? Doch souverän, mit vier Siegen in Folge, holte man sich den Sieg.
Marco Fornataro 2:0, Mathias Rohner 1:1, Frank Leber 2:0, Siegfried Mikulecki (Ers) 1:1, Sebastian Klock (Ers) 0:1, Tobias Lehr (Ers) 0:1; Doppel: Fornataro / Rohner, Leber / Mikulecki, Klock / Lehr (alle 1:0).

      Die 3.Mannschaft (7.) gewann gegen den TSV Richen 3 (6.) verdient mit 9:5 beide Punkte und tauschte mit dem Gegner die Plätze.
Nur ein Punkt aus den Anfangsdoppeln waren ein Warnruf. Doch danach waren fünf Einzelpunkte das Gegengewicht, das die 6:2 Führung brachte. Richen konnte nur kurzfristig verkürzen und musste sich nach zweiten Siegen von Jannis Schwanke, Daniel Schmidt und Sebastian Klock geschlagen geben.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 2:0, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 1:1, Sebastian Klock 2:0, Tobias Lehr (Ers) 0:1; Doppel: Schwanke / Schmidt 0:1, Mikulecki / Ruff 1:0, Klock / Lehr 0:1.

      Die 4.Mannschaft (10.) war der SG Arheilgen 6 mit 4:9 unterlegen und muss sich mit dem vor­letzten Platz begnügen.
Nur ein Punkt aus den Doppeln und nur jeweils ein Sieg aus den Paarkreuzen waren möglich.
Stefan Eich 0:2, Katarzyna Marciniak 1:1, Peter Salewski 1:1, Robert Schwerthalter 0:2, Moritz Salewski 1:0, Werner Heisel 0:1; Doppel: Eich / Marciniak 1:0, Salewski P. / Heisel 0:1, Schwerthalter / Salewski M. 0:1.

      Die A-Schüler waren ohne ihre Nr.1 angetreten und mussten so gegen den TG Bessungen mit 4:6 die erste und einzigste Niederlage hinnehmen. Damit geht man als Zweiter in die Winter­pause.
Der Doppelsieg zu Beginn machte Mut, doch die drei anschließenden Niederlagen im Einzel  brachten den 1:3 Rückstand. Danach konnten Johanna Staude, Jan Fiedler und Jannis Kilian nur noch Ergebnis­kos­metik betreiben.
Jannis Kilian 1:2, Johanna Staude (Ers) 1:2, Jan Fiedler 1:2; Doppel: Kilian / Staude 1:0.

      Die B-Schüler  besiegten den Gast, SG Arheilgen 2 (8.) mit 6:4 und etablieren sich damit auf dem 6.Platz.
Unentschieden hieß es nach den Doppeln doch drei Einzelsiege danach brachten die deutliche Führung. Jan Welker und Lion Heckelmann machten den Sieg perfekt.
Jan Welker 2:0, Mika Kilian 1:1, Lion Heckelmann 2:0, Reinhard Leon 0:2; Doppel: Welker / Kilian 1:0, Heckelmann / Reinhardt 0:1.

 250 Spiele für die KSG

Frank Leber trat im Jahr 2000 in die Tischtennisabteilung der KSG ein, spielte anfangs in der 1.Mannschaft und seit seinem Neustart im Jahre 2016 in der 2.Mannschaft. Er war ein wichtiger Spieler beim Relegationsspiel der Ersten zum Aufstieg in die Kreisliga und schaffte im Spieljahr 2010/11 mit der 2.Mannschaft die Meisterschaft in der 2.Kreisklasse. In seinen 250 Spielen gewann er die meisten von 437 Einzeln, nämlich 283. Wir wünschen Frank Leber, der übrigens Sportredakteur beim Darmstädter Echo ist, weiterhin ein geschicktes Händchen, viel Glück und alles Gute.

TT-Presse>26.11.17

Aus zwei Niederlagen und zwei Siegen ragte das Hammerergebnis der 1.Mannschaft gegen den Tabellenführer heraus.

      Die 1.Mannschaft  gab 120% beim 9:7 Erfolg gegen den Gast, Spvgg Groß-Umstadt 2.
Das 2:1 aus den Doppeln war zwar ein guter Start, doch dann wurde man vom Gegner mit vier Siegen zum 2:4 förmlich überrollt. Zwei vorgezogene Spiele bedeuteten zu diesem Zeitpunkt sogar das 2:6 und der Gast wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht. Markus Kopp, Mister Hammer, verkürzte im 5.Satz auf 3:6 und als es Peter Mathussek im 5.Satz schaffte, aus 8:10 noch ein 12:10 zu holen, hatte man sich auf 4:6 genähert. Jetzt schlug das 1.Paarkreuz zu, Andreas Bukmaier und Achim Wagner schafften den Ausgleich. Jens Bert ließ zwar noch einmal ein Pünktchen zum 6:7 liegen, doch unbeirrt davon schoss Markus Kopp auch seinen 2.Gegner im 5.Satz ab und mit 7:7 war man gleichauf. Jetzt war es Martin Müller der in einem spannenden Match das vorentscheidende 8:7 markierte. In einem hochklassigen Schlussdoppel waren Bukmaier / Wagner (11:9,11:7,9:11,12:10) das  bessere Team und bescherten der Mannschaft den Sieg.
Andreas Bukmaier 1:1, Achim Wagner 1:1, Jens Bert 0:2, Markus Kopp 2:0, Peter Mathussek 1:1, Martin Müller 1:1; Doppel: Bukmaier / Wagner 2:0, Bert / Kopp 1:0, Mathussek / Müller 0:1.
      Die 2.Mannschaft  brachte sich mit einer 4:9 Niederlage beim 1.TTC Darmstadt um die Tabellenführung.
Nur ein Punkt aus den Anfangsdoppeln ließen die Stärke des Gegners erahnen. Während das 1.Paarkreuz 2:2 Punkte erkämpfte, holte das 2.Paarkreuz nur einen und das 3.Paarkreuz keinen Punkt.
Marco Fornataro 1:1, Mathias Rohner 1:1, Maxi Gärtner 1:1, Frank Leber 0:2, Siegfried Mikulecki (Ers) 0:1, Jannis Schwanke (Ers) 0:1; Doppel: Fornataro / Rohner 1:0, Gärtner / Leber 0:1, Mikulecki / Schwanke 0:1,  
      Die 3.Mannschaft machte mit einem  9:7 gegen den TTC Eppertshausen 6 wieder Boden gut, überholte die Gäste und arbeitete sich damit auf den 6.Platz vor.
Das 2:1 aus den Anfangsdoppeln war die Basis. Doch die drei folgenden Einzelsiege wurden vom Gast erfolgreich retourniert und dieser ging sogar mit 5:6 in Führung. War das der KO? Daniel Schmidt (2.Sieg), Horst Ruff und Sebastian Klock (2.Sieg) drehten das Spiel auf 8:6. Und nach dem letzten Einzel von Peter Salewski (0:1) war es das Schlussdoppel, das den Sieg zementierte.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 0:2, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 1:1, Sebastian Klock 2:0, Peter Salewski (Ers) 0:2; Doppel: Schwanke / Schmidt 2:0, Mikulecki / Ruff 0:1, Klock / Salewski 1:0.
      Die 4.Mannschaft war nicht komplett und verlor mit 2:9 beim TSV Modau 5.
Stefan Eich 0:2, Tobias Lehr 1:1, Katarzyna Marciniak 1:0, Werner Heisel 0:1; Doppel: Lehr / Marciniak, Eich / Heisel (beide 0:1).

TT-Presse>12.11.17

     Drei Siege und drei Niederlagen verbuchten die Tischtennismannschaften am vergangenen Wochenende.

      Die 1.Mannschaft  (6.) unterlag erst mit dem Schlussdoppel dem Tabellenzweiten, SV Groß-Bieberau 1, mit 7:9 und rutscht damit in der Tabelle um einen Platz ab.
In einem spannungsgeladenen Spiel boten beide Mannschaften exzellenten Tischtennissport.
Mit 2:1 konnte die KSG durch die Anfangsdoppel zunächst in Führung gehen. Doch das starke 1.Paarkreuz des Gastes drehte das Spiel umgehend auf 2:3.
Aber die Antwort kam prompt. Das 2.Paarkreuz mit Jens Bert und Markus Kopp punkteten und mit 4:3 war man wieder geringfügig im Vorteil. Martin Müller holte einen wichtigen Punkt und glich die Niederlage von Peter Mathussek aus und das bedeutete weiterhin die Führung. Doch Groß-Bieberau blieb cool und erkämpfte sich im 1.Paarkreuz mit zwei Siegen die Führung zurück und damit hieß es 5:6. Wieder zeigte die starke Mitte an diesem Abend was möglich ist und beim Stand von 7:6 war ein Sieg greifbar nahe. Das 3.Paarkreuz konnte seine Chancen leider nicht nutzen und Groß-Bieberau war jetzt im Vorteil. Nun war das Schlussdoppel angesagt, welches der SV zum knappen Sieg nutzten konnte.
Andreas Bukmaier 0:2, Achim Wagner 0:2, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 2:0, Peter Mathussek 0:2, Martin Müller 1:1; Doppel: Bukmaier / Wagner 1:1, Bert / Kopp 0:1, Mathussek / Müller 1:0.

      Die 2.Mannschaft  setzte einen 9:1 Erfolg beim TV Heubach und kann aufgrund eines noch ausstehenden Spiels die Tabellenspitze noch nicht wieder übernehmen.
Drei gewonnene Doppel waren ein super Einstieg in das Spiel. Während Alex Schwamberger mit zwei Einzelsiegen glänzte, patzte anschließend nur Marco Fornataro.
Alex Schwamberger 2:0, Marco Fornataro 0:1, Mathis Rohner 1:0, Maxi Gärtner 1:0, Frank Leber 1:0, Siegfried Mikulecki (Ers) 1:0; Doppel: Fornataro / Rohner, Schwamberger / Mikulecki, Gärtner / Leber (alle 1:0).

      Der 3.Mannschaft fehlten zwei Spieler beim 5:9 gegen den TTC Messel 2 und bleibt daher mit 2:8 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Nach nur einem Punkt im Doppel und null Punkten im 1.Paarkreuz lag man sofort mit 1:4 zurück. Daniel Schmidt holte dann den ersten Einzelpunkt ehe der Gast auf 2:7 erhöhen konnte. Jetzt machte es die KSG noch einmal spannend, denn Siegfried Mikulecki, Jannis Schwanke und erneut Daniel Schmidt holten auf 5:7 auf. Da Horst Ruff seinen Gegner nicht stoppen konnte und die Nr. 5 fehlte, war das Spiel entschieden.
Siegfried Mikulecki 1:1, Jannis Schwanke 1:1, Daniel Schmidt 2:0, Horst Ruff 0:2; Doppel: Schwanke Schmidt 1:0, Mikulecki / Ruff 0:1.
      Die 4.Mannschaft kam durch einen 9:4 Erfolg beim GSV Gundernhausen 6 zu einem Erfolgserlebnis und verbessert sich um zwei Plätze auf den 9.Platz.
Das 2:1aus den Anfangsdoppeln konnte Ralf Gromöller sofort auf 3:1 verbessern. Peter Salewski und Tobias Lehr erhöhten sogar auf 5:2. Da Stefan Eich und Werner Heisel Siege vergaben, konnte der Gastgeber auf 5:4 heranrücken. Michael Günther erhöhte auf 6:4. Danach schlossen mit ihren zweiten Einzelsiegen Ralf Gromöller, Tobias Lehr und Peter Salewski die Partie ab.
Stefan Eich 0:2, Ralf Gromöller 2:0, Tobias Lehr 2:0, Peter Salewski 2:0, Michael Günther 1:0, Werner Heisel 0:1; Doppel: Gromöller / Lehr 1:0, Eich / Günther 0:1, Salewski / Heisel 1:0.

      Die A-Schüler (1.) boten als Tabellenführer mit einem 8:2 Sieg eine überzeugende Leistung bei der TSG Wixhausen (4.) und liegen nun punktgleich mit dem TSV Nieder-Ramstadt an der Tabellenspitze.
Das gewonnene Anfangsdoppel war die Basis für den Erfolg. In den ersten Einzeln holten beide Mannschaften jeweils zwei Punkte, danach wurde kein Spiel mehr abgegeben.
Marius Wolf, Jannis Kilian, Julian Meister, Jan Fiedler; Doppel: Wolf / Kilian 1:0.
     Die B-Schüler mussten sich beim Tabellenersten, SV Darmstadt 98, mit 4:6 geschlagen geben und halten einen tollen 5.Platz.
Schon das 0:1 aus dem Anfangsdoppel zeigte die Stärke des Gegners. Lion Heckelmann und Johanna Staude drehten das Spiel zunächst zu Gunsten der KSG. Drei Punkte infolge und der SV 98 führte wieder mit 4:2. Danach konnten nur Leon Reinhardt und nochmals Johanna Staude punkten.
Johanna Staude 2:1, Mika Kilian 0:2, Lion Heckelmann 1:1, Leon Reinhardt 1:1; Doppel: Staude / Kilian 0:1.

TT-Presse>05.11.17

Neben einem spannenden Derbysieg schlugen diese Woche zwei Niederlagen zu buche.

      Die 1.Mannschaft  (6.) tat sich schwer beim knappen 9:7 Erfolg in Reinheim (12.) Mit nur einem Doppelsieg lag man gleich mit 1:2 zurück. Und es kam noch dicker. Zwei Niederlagen im 1.Paarkreuz und die hauchdünne Niederlage von Markus Kopp bedeuteten einen horrenden 1:5 Rückstand. Unbeeindruckt davon  verstanden es Jens Bert und Martin Müller die KSG auf 3:5 heranzuführen. Doch Reinheim konnte auf 3:6 erhöhen. Vorentscheidend, dass Andreas Bukmaier und Achim Wagner mit zwei wichtigen Siegen auf 5:6 aufholten. Jetzt war wieder alles drin. In zwei knappen 5-Satz-Spielen drehten Jens Bert und Markus Kopp erstmals die Führung der Partie, 7:6. Peter Mathussek konnte nach einer 0:2 Rücklage doch noch den wichtigen achten Punkt erkämpfen. Und im entscheidenden Schlussdoppel glänzten Andreas Bukmaier, der trotz Verletzung knallhart zuschlug und ein spielerisch auftrumpfender Achim Wagner beim Siegpunkt.
Andreas Bukmaier 1:1, Achim Wagner 1:1, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 1:1, Peter Mathussek 1:1, Martin Müller 1:1; Doppel: Bukmaier / Wagner 1:1,Bert / Kopp 1:0, Mathussek / Müller 0:1.


      Die 2.Mannschaft  hatte spielfrei und musste deshalb die Tabellenführung kurzfristig abgeben.

      Die 3.Mannschaft hatte mit drei Ersatzleuten beim 5:9 gegen BW Münster 7 keine Chance. Das 1.Paarkreuz mit Siegfried Mikulecki und Jannis Schwanke sorgte in den Einzeln und zusammen im Doppel alleine für Punkte.
Siegfried Mikulecki 2:0, Jannis Schwanke 2:0, Sebastian Klock 0:2, Tobias Lehr (Ers) 0:2, Katarzyna Marciniak (Ers) 0:2, Michael Günther (Ers) 0:1; Doppel: Mikulecki / Schwanke 1:0, Klock / Günther 0:1, Lehr / Marciniak 0:1.

      Die 4.Mannschaft hatte Pech. Da die halbe Mannschaft in der Dritten aushelfen musste, konnte sie beim eigenen Spiel gegen Nieder-Ramstadt nicht antreten. Das Spiel wurde 0:9 gewertet.

TT-Presse>29.10.17

Erfolgreiches Wochenende für die „Tischtennisler“ der KSG durch vier Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage. Die 2.Mannschaft führt erstmals die 1.Kreisklasse an.

      Die 1.Mannschaft (6.) überzeugte mit teilweise hochkarätigen Leistungen zum 8:8 beim TTC Eppertshausen (2.).
Mit 0:3 in den Doppeln legte man zunächst einmal einen legendären Fehlstart hin. Achim Wagner holte den ersten Punkt für die KSG, aber Andreas Bukmaier musste trotz 2:0 Führung das 1:4 hinnehmen. Ein souveräner Markus Kopp und ein kämpfender Jens Bert schafften den Anschluss zum 3:4. Peter Mathussek und Andreas Bukmaier erarbeiteten schließlich den Ausgleich zum 5:5. Die Niederlage von Achim Wagner zum 5:6 ließ die bärenstarke Mitte sofort wieder vergessen. Das 3.Paarkreuz konnte die 7:6 Führung nicht halten und der Gastgeber riss das Ruder mit 7:8 erneut herum. In einem dramatischen Schlussdoppel (13:15,11:6,11:9) lagen Bukmaier / Wagner zwar mit 5:9 im 4.Satz zurück, erkämpften aber trotzdem noch ein 12:10 und retteten damit das Remis.
Andreas Bukmaier 1:1, Achim Wagner 1:1, Jens Bert 2:0, Markus Kopp 2:0, Peter Mathussek 1:1, Martin Müller 0:2; Doppel: Bukmaier / Wagner 1:1, Bert / Kopp 0:1, Mathussek / Müller 0:1.

      Die 2.Mannschaft riss durch einen 9:3 Sieg gegen die stärker eingeschätzten Gäste vom TV Nieder-Beerbach 2 die Tabellenführung an sich.
Das 3:0 in den Doppeln war eine klare Kampfansage und Marco Fornataro erhöhte sogar auf 4:0. Doch der Gast kämpfte sich mit drei Siegen ins Spiel zurück. Die Ersatzspieler Jannis Schwanke und Sebastian Klock zeigten in 5-Satz-Spielen Biss und erhöhten auf 6:3. Danach holten in überzeugender Manier Marco Fornataro, Mathias Rohner und Frank Leber den Sieg nach Hause.
Marco Fornataro 2:0 Mathias Rohner 1:1, Frank Leber 1:1, Siegfried Mikulecki (Ers) 0:1, Jannis Schwanke (Ers) 1:0, Sebastian Klock (Ers) 1:0; Doppel: Fornataro / Rohner, Leber / Mikulecki, Schwanke / Klock (alle 1:0).

      Die 3.Mannschaft landete im Pokal bei BW Münster 8 einen glatten 4:0 Erfolg.
Siegfried Mikulecki, Jannis Schwanke, Daniel Schmidt  und das Doppel Schwanke / Schmidt brauchten nie mehr als vier Sätze um die Entscheidung herbeizuführen.

      Die 4.Mannschaft hatte beim 1:9 gegen den Tabellendritten, GTV Frankenhausen, keine Chance.
Drei verlorene Doppel gaben die Richtung vor. Danach konnte nur Werner Heisel einen Ehrenpunkt retten.
Stefan Eich 0:2, Tobias Lehr 0:1, Katarzyna Marciniak 0:1, Peter Salewski 0:1, Michael Günther 0:1, Werner Heisel 1:0; Doppel: Lehr / Marciniak, Eich / Günther, Heisel / Salewski (alle 0:1).

      Die A-Schüler erspielten sich durch einen 10:0 Kantersieg gegen den SV Darmstadt 98 die Tabellenführung.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugte man im Spiel gegen den Tabellenletzten.
Marius Wolf, Jannis Kilian, Julian Meister, Jan Fiedler (alle 2:0; Doppel: Wolf / Kilian, Meister / Fiedler (beide 1:0).

       Die B-Schüler holten im Derby gegen den TV Reinheim 2 einen tollen 7:3 Erfolg und haben sich damit auf den 4.Platz vorgearbeitet.
Nach den beiden Anfangsdoppeln stand es noch 1:1, doch nach sechs gewonnenen Einzeln im Anschluss war dar Gast besiegt.
Johanna Staude 2:0, Jan Welker 2:0, Lion Heckelmann 2:0, Leon Reinhardt 0:2; Doppel Staude / Welker 1:0, Heckelmann / Reinhardt 0:1.

Am Freitag, 3.11.19, 20:30 h, HIRSCHBACHARENA; erwartet die 1.Mannschaft im Derby den TV Reinheim.