KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

35. Jedermann-Fußball-Turnier der KSG am 31.Aug und 01. Sept. 2018 anl. der Schorscheheiser Kerb - - Info und Anmeldung bei Kurt Göbel; Tel.: 06162/1286; e-Mail: ute-kurt-goebel@t-online.de

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

Rollsport Berichte 2013

Deutscher Nachwuchspokal 2013

Für den Deutschen Nachwuchspokal 2013 vom 15.-18. August 2013 in Wuppertal-Ronsdorf waren neun Läufer/Innen aus Hessen nominiert, darunter auch eine Läuferin der KSG Georgenhausen. Der Veranstalter dieses DNPs war der Rollsport- und Inlineverband Nordrhein-Westfalen, die Organisation lag in den Händen des RRD Wuppertal.

Die Läufer und Trainer aus Hessen reisten am Donnerstag an, da sie in der Halle schon Pflichttraining hatten. Von der KSG nahm Dorothea von Arnim teil, die für den Pflicht-wettbewerb Cup Damen nominiert war. Sie wurde von ihrer Trainerin Martina Lehrian begleitet. Das Pflichttraining lief bei unserer Läuferin sehr gut, gute Voraussetzung also für den kommenden Wettkampf. Am späten Nachmittag war dann die feierliche Eröffnung, die, im Gegensatz zu anderen Verbänden, für die Läufer/Innen des HRIVs als Pflichtveranstaltung galt. Danach starteten die einzelnen Wettbewerbe.

Der Pflichtwettbewerb der Cup Damen fand am Samstagmorgen statt. Begonnen wurde mit der Gegenwende Rva, danach folgte der Gegendreier Lva und zum Schluss die Schlinge Rra. Dabei belegte Dorothea von Arnim den 16. Platz. Für sie war der DNP nach der Siegerehrung in diesem Teilwettbewerb dann beendet. Andere Hessische Teilnehmer hatten am Sonntag noch ihre letzten Wettkämpfe mit anschließender Siegerehrung. Es war ein sehr gelungener Wettbewerb.

Karin von Arnim

DNP-2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das „Team Hessen“ nach der Eröffnung

Hinten (v. l.): Michelle Wittig (RSV Neu-Isenburg), Liliana Guevara Morales ( TGS Vorwärts

                     Frankfurt), Lara Küfner (TGS Ober-Ramstadt), 

Vorne (v. l.):  Hannah-Luise Gerstner (1. Hanauer REC), Lea und Sophia Moise (RS Solidarität

                     Mainspitze), Dorothea von Arnim (KSG Georgenhausen), Ruth Brabänder (TGS Ober-

                     Ramstadt), Jakob Brunnengräber (TSG Friedrichsdorf)

Hessen-Cup 2013 in Frankfurt

Am Sonntag, dem 2. Juni 2013 war der 8. Hessen-Cup bei der TGS Vorwärts Frankfurt. An diesem Event nahmen 15 Läuferinnen der KSG teil. Die KSG Sportlerinnen konnten an diesem Tag, neben den anderen zahlreichen, guten Platzierungen, 9 Medaillen (2 gold, 3 silber und 4 bronze) mit nach Hause nehmen.

 

Diese Läuferinnen der KSG nahmen teil:

 

Leonie Simon

(Anfänger Gr.1, 4.Platz)

 

Jasmin Simon

(Anfänger Gr.3, 4.Platz)

 

Michelle Kosnik

(Freiläufer, 6.Platz)

 

Johanna Welker

(Freiläufer, 7.Platz)

 

Milena Schreiber

(Figurenläufer, 7.Platz)

 

Hannah Mutz

(Kunstläufer, 1.Platz Pflicht + 9.Platz Kür = 4.Platz Kombination)

 

Nina Berghöfer

(Kunstläufer, 3.Platz Pflicht + 4.Platz Kür = 2.Platz Kombination)

 

Celine Daute

(Kunstläufer, 6.Platz Kür & Nachwuchsklasse, 4.Platz Pflicht)

 

Erin Kiara Krogvig

(Kunstläufer, 7.Platz Kür)

 

Gabriele Schiemer-Sosa

(Kunstläufer, 8.Platz Kür)

 

Katrin Schächer

(Nachwuchsklasse, 2.Platz Pflicht + 3.Platz Kür = 2.Platz Kombination)

 

Dorothea von Arnim

(Nachwuchsklasse, 1.Platz Kür)

 

Carolin Schmela

(Nachwuchsklasse, 4.Platz Kür)

 

Mia-Marie Klein

(Schüler C, 3.Platz Kür)

 

Linda Hahn

(Junioren, 3.Platz Kür)

 

Celine Daute

 

Bilder:

Hessen-Cup2013 Gruppe

Gruppenbild vor der Siegerehrung mit allen Teilnehmerinnen der KSG und den Trainern
Martina Lehrian und Heike Müller (v.l.)

 Hessen-Cup2013 KUL

Siegerehrung Kunstläufer Kür

4. Platz Nina Berghöfer
6. Platz Celine Daute
7. Platz Erin Kiara Krogvig
8. Platz Gabriele Schiemer-Sosa
9. Platz Hannah Mutz

 

SGA-Breitensport Cup 2013

Am 30.5.2013 fand der traditionell von der SG Arheilgen ausgerichtete Breitensport-Cup statt, der für einige unserer KSG-Läuferinnen der erste Wettbewerb in dieser Saison war. 10 Läuferinnen und ein Show-Quartett kamen aus Georgenhausen angereist, um sich auf der Arheilger Freibahn mit den Teilnehmern der anderen Vereine zu messen. Glücklicherweise spielte das Wetter mit, so dass der Cup ohne Verzögerung durchgeführt werden konnte.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Anfänger Gr. 2, Kür: 8. Laura Reinhardt
Anfänger Gr. 3, Kür: 3. Jasmin Simon
Freiläufer Gr. 1, Kombination: 11. Michelle Kosnik
Freiläufer Gr. 2, Kombination: 10. Johanna Welker
Figurenläufer, Kombination: 10. Milena Schreiber
Kunstläufer, Pflicht: 1. Nina Berghöfer
Kunstläufer, Kür: 4. Erin Kiara Krogvig, 5. Nina Berghöfer, 8. Celine Daute, 11. Gabriele Schiemer-Sosa
Kunstläufer, Kombination: 1. Nina Berghöfer
Nachwuchsklasse, Pflicht: 3. Celine Daute
Nachwuchsklasse, Kür: 3. Carolin Schmela
Show-Quartett: 1. The fabulous 4, Laufgemeinschaft Hessen

Martina Lehrian

 

SGA Breitensportpokal 2013

Das Bild zeigt das Show-Quartett „The fabulous 4“ von links nach rechts:
Aylin Bozkurt, Alice Herzig, Linda Hahn und Janine-Kristin Cestar

 

2. Eppinger Kürpokal 26.05.2013

Die KSG startete zum zweiten Mal in Eppingen beim Kürpokal und die Läuferinnen holten sich viele Medaillen.

Im Wettbewerb Anfänger Gruppe 1. startete Emilia Speiser und erreichte den 1. Platz. Im Wettbewerb Freiläufer Gruppe 1 erreichte Michelle Kosnik den 4. Platz, Johanna Welker erreichte im Wettbewerb Freiläufer Gruppe 2 den 6. Platz und Milena Schreiber erreichte im Wettbewerb Figurenläufer den 8. Platz. Im Wettbewerb Kunstläufer erreichte Nina Berghöfer den 1. Platz, Hannah Mutz den 3. Platz und Celine Daute den 6. Platz.

Im Wettbewerb Nachwuchsklasse erreichte Dorothea von Armin den 1. Platz, Carolin Schmela den 6. Platz und Katrin Schächer den 7. Platz. Im Wettbewerb Schüler C erreichte Mia-Marie Klein den 4. Platz, Carina Marie Bender erreichte im Wettbewerb Schüler B den 3. Platz und Linda Hahn erreichte im Wettbewerb Junioren den 1. Platz.

Der Eppinger Kürpokal war für die KSG Georgenhausen sehr erfolgreich.

 

Carina Marie Bender

 

Eppingen Gruppenbild 2013

 

Unser Gruppenbild zeigt die Teilnehmerinnen in Eppingen:

Hintere Reihe v.l.n.r.: Johanna Welker, Carina-Marie Bender, Emilia Speiser, Nina Berghöfer,

Michelle Kosnik, Mia-Marie Klein, Hannah Mutz, Carolin Schmela und Milena Schreiber

Vordere Reihe sitzend v.l.n.r.: Celine Daute, Katrin Schächer,

Dorothea von Arnim und Linda Hahn

 

Vereinsoffener Lehrgang am 24.03.2013 im LLZ Darmstadt

Nun schon zum 2. Mal fand dieser Vereinsoffene Lehrgang der KSG Georgenhausen im Landesleistungszentrum Darmstadt statt.

Wie schon beim letzten Mal nahmen außer (fast) allen Läuferinnen der KSG auch eine große Anzahl Läufer und Läuferinnen aus Eppingen teil.

Auch 4 Anfänger des RSC Darmstadt waren mit von der Partie, sowie Läuferinnen der RS Mainspitze Gustavsburg.

Leider war der Eppinger Trainer Marcel Wagner verhindert und zuerst sah es aus als wenn der Lehrgang deshalb nicht stattfinden könnte. Zum Glück konnte stattdessen Uwe Neumann kurzfristig dafür gewonnen werden – von dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für diesen Einsatz.

Im Vorfeld waren die rund 40 Teilnehmer in 4 Gruppen eingeteilt worden. Für alle Teilnehmer startete dieser Tag dann um 8.30 Uhr. So manches verschlafene Gesicht stolperte uns da noch über den Weg – aber das sollte sich schnell ändern J

In den verschiedenen Trainingseinheiten Pflicht, Kür, Kräftigung, Koordination + Geschick, Pirouetten, Technikgymnastik und Tanzgymnastik kamen alle mit viel Spaß auf Touren….. Auch eine Einheit Spiele und die „mentale Auszeit“ durften nicht fehlen.

Die von Horst Lehrian zum Mittagessen vorbereiteten Nudeln mit 2 leckeren Soßen schmeckten allen J

Danach ging es mit mehr oder weniger vollem Bauch wieder in die Roll- oder Turnschuhe. Und so mancher wird sich spätestens dann gewünscht haben, vielleicht nicht ganz so „zugeschlagen“ zu haben J

Die „Kleinen“ durften um 17.15 Uhr bei belegten Broten diesen für sie sicherlich anstrengenden aber auch interessanten Trainingstag mit einem gemeinsamen Abendessen beenden.

Gruppe für Gruppe fand sich dann nacheinander noch zum gemeinsamen Abendbrot zusammen und um 21.00 Uhr war dann für alle – auch die ganz ordentlich geschafften Trainer – der Tag vorbei.

Wir hoffen, dass alle Teilnehmer etwas von diesem Lehrgang mitgenommen haben und motiviert in die neue Saison starten.

Auch wenn es wirklich anstrengend war - uns Trainern hat es Spaß gemacht und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

 

Heike Müller