KSG Georgenhausen

Kultur- & Sportgemeinschaft 1945 e. V.

KSG Fastnacht im Bürgerhaus - 1. Sitzung Sa. 27.01.2018 um 19.11 Uhr - 2. Sitzung Sa. 03.02.2018 um 19.11 Uhr - Kindersitzung So. 28.01.2018 um 14.11 Uhr

Home

Sponsor Mobilack

.... und Sponsor entega

 ENTEGA Logo RGB 

Unser ökol. Engagement

KSG Georgenhausen ent

Wir leben in dem Bewußtsein, mehr Text .....

E2 Jun KK6 Spieltag 3, 02.12.2106

E2-Jun KSG Georgenhausen - DJK Viktoria Dieburg IV 7:2

Die Aufregung vor dem Spiel war deutlich zu spüren. Ein Glück, dass Stormy - das neue Masskottchen der E-Jugend (im wahren Leben ein Hund und das neue Familienmitglied der Tanetschecks) - große Lust hatte mit der ganzen E2 Ball zu spielen: So waren die Spieler erstmal abgelenkt.

Auch wenn man Ansprüchen und Forderungen natürlich nicht zu viel Raum lassen möchte spürte man deutlich: Ein Sieg musste her. Die E2 und auch die E1 hatten in letzter Zeit viel investiert und nur wenig Ertrag für ihre Mühen erhalten. 

Wir hatten viele Krankheitsfälle zu beklagen und wären ohne die zwei E1 Spieler (die übrigens alle 2007 geboren sind und somit prinzipiell E2 Spieler sind) mit nur einem Ersatzspieler angetreten.

Ganz klar war natürlich schon vor der Partie, dass unsere zwei E1 Spieler nur eine Randerscheinung sein sollten. Es handelt sich um ein E2 Spiel. Also spielen auch vornehmlich die E2 Spieler. 

Nach dem Anpfiff zeigte sich, dass unsere Mädels und Jungs deutlich hinzugelernt hatten. Sie hielten die vorgegebene Taktik und Aufstellung ein, versuchten Probleme gemeinsam, spielerisch zu lösen. Es war wundervoll anzuschauen. Die Gegner wurden unter Druck gesetzt, kamen dem Tor nicht sonderlich nahe, wohingegen wir immer wieder vor dem gegnerischen Tor auftauchten und heute das nötige (und ersehnte) Glück im Abschluss hatten. Levin spielte zusammen mit Maya ganz groß auf und konnten Luigi die ersten beiden Vorlagen auf dem Silbertablett servieren. Schön dabei zu sehen war, dass Luigi eine gehörige Portion Selbstvertrauen besaß und einfach "irgendwie" das Runde in das Eckige bringen wollte - Super! 2:0 nach etwa 10 Minuten. Völlig verdient. Was war da los?! 

Die Abwehr um Oskar, Lion und Aarun war heute spitzenmäßig! Sie hatten die Dieburger stets im Blick und gewannen in der Defensive die wichtigen Zweikämpfe. Oskar fand permanent das richtige Verhältnis von "Tief stehen" und "Ballführenden Spieler attackieren". Und wenn er einmal geschlagen war, kamen Aarun und Lion direkt zur Unterstützung. Selbst das Gegentor - ein glücklicher Abpraller, der entstand, weil Simon richtigerweise aus dem Kasten geeilt kam, fiel dem gegnerischen Stürmer direkt vor die Füße. Lion rannte und rannte und schaffte es beinahe noch mit einer beherzten Grätsche das sichere Tor zu verhindern: Chapeau!

Die erwartungsvollen E1 Spieler auf der Ersatzbank mussten sich gedulden: Die E2 spielte hervorragend, es wäre falsch und ungerecht jetzt zu wechseln. 

Philipp - unser jüngster Neuzugang durfte dann dennoch ran. Er war gefühlt 30 Sekunden auf dem Platz, als er sich zusammen mit Luigi schön auf der linken Seite durchsetzte und für seinen Einsatz mit einem tollen Tor belohnte. Was für ein Einstand! Erstes Spiel, erste Minute, (fast) erster Ballkontakt - TOOOR! 3:1.

In der Halbzeit wurden beide Jugenden mit warmen Tee versorgt. Manche sagen es wäre Glühwein gewesen :-)

Die Ansprache in der Halbzeit war einfach: "Was hatten wir bisher gewonnen? Nix!" Viele Spiele der laufenden Saison wurden in der zweiten Halbzeit verloren. Die Devise war "Nicht Nachlassen. Gierig sein."

Wir konnten mit neuen Kräften - und ja: endlich durften die E1-ser ran - das Spiel weiter gestalten. Simon durfte nach einer tollen Halbzeit als Torwart in den Sturm und erfüllte seine Aufgabe so, als würde er jeher unser Stürmer sein. Zusammen mit Noah und Mika im Spiel waren die Dieburger in der Defensive überfordert.

Es wurde richtig Fußball gespielt: Doppelpässe, direktes Spiel, Bewegung ohne Ball in die gefährlichen Räume - einfach toll! Noah gelangen in 10 Minuten 2 Tore. Beide toll über die Flanken von Simon und Mika vorbereitet. 5:1. Die Dieburger tauchten selten vor Maya, die nun im Tor stand, auf. Ihnen gelang aber ein schöner Schuß aus der Drehung zum 5:2. 

Wir nahmen sukzessive die E1 Spieler aus dem Spiel. Unzufrieden waren sie, da sie nur kurz zum Einsatz kamen. Das ist völlig verständlich. Aber als Jugendtrainer hat man auch eine Verantwortung gegenüber der gegnerischen Mannschaft. Und noch wichtiger: welchen Sinn würde der Einsatz von E1 Spielern machen, wenn man deutlich in Führung liegt und E2 Spieler auf der Ersatzbank zuschauen dürfen?

Luigi schaffte sein 3. Tor und auch Philipp belohnte sich nochmal. Endstand 7:2. Hochverdient. Balsam für die geschundenen Fußballseelen :-)

Im anschließenden Neunmeterschießen freuten sich unsere Spieler über viele eigene Tore. Maya als Torwart gelang es sogar jeden einzelnen Neunmeter zu parieren! Stark! 

Einen Dank an die freundlichen Gäste aus Dieburg und an die vielen Zuschauer aus den eigenen Reihen. Immer positiv, nie zu kritisch mit unseren Kinder, so ist das richtig! 

Es spielten: Aarun, Levin, Maya, Luigi (3), Lion, Oskar, Philipp (2), Mika, Noah (2) und Simon